Die „Feuertaufe“ bestanden

So päsentiert sich aktuell das Kommando der Ortsfeuerwehr Mechtshausen.

Ortsfeuerwehr Mechtshausen blickt auf turbulentes Jahr zurück / „Die Sache Musikzug“ nimmt breiten Raum ein

Wie gewohnt zügig und nahezu reibungslos ging am Samstagabend im Gasthaus Scharn die 116. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mechtshausen über die Bühne. „Nahezu reibungslos“ deshalb, weil ein leidiges Thema nicht nur einen Großteil der Versammlung, sondern auch abseits vom eigentlichen Dienstbetrieb das ganze Jahr 2016 bestimmte – das Thema Musikzug.
Zunächst jedoch konnte Ortsbrandmeister Markus Schlüter unter anderem Seesens Bürgermeister Erik Homann, Norbert Stephan vom Feuerschutzausschuss, Ortsbürgermeister Reinhard Rubbel, die Vertreter der örtlichen Vereine und Norbert Walter seitens der evangelischen Kirchengemeinde sowie aus den Reihen der Feuerwehr Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke, Rhüdens Ortsbrandmeister Timo Hurlemann, Zugführer Mike Illers sowie Kreisstabführer Uwe Euler und nicht zuletzt Ehrenmitglied Manfred Domke und Ehrenortsbrandmeister Gerald Schlüter willkommen heißen.
137 Mitglieder zählt die Ortsfeuerwehr Mechtshausen derzeit nach den Worten des Ortsbrandmeisters, davon 26 in der Einsatzabteilung, zwölf in der Altersabteilung und drei im Musikzug. Vier Jugendliche aus dem Ort werden derzeit bei der Jugendfeuerwehr Rhüden ausgebildet.

Den kompletten Artikel können Sie in der Ausgabe vom 13. Dezember im Beobachter lesen.