Die Nacht der wilden Bilder

Wann? 19.08.2017 19:30 Uhr

Wo? Wilhelm-Busch-Haus, Pastor-Nöldeke-Weg 7, 38723 Mechtshausen DE
Mechtshausen: Wilhelm-Busch-Haus |

Cartoon-Freiluftausstellung wird Sonnabend in Mechtshausen eröffnet

Am Sonnabend, 19. August, ist es so weit: Die Cartoon-Freiluftausstellung „Wilde Bilder“ wird im idyllischen Museumsgarten des Wilhelm-Busch-Hauses in Mechtshausen eröffnet.
Um 19.30 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem Konzert der Sängerin, Gitarristin und Komponistin Marion Seibert. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Es gibt wieder Zwiebelkuchen und Pfälzer Wein.
Ab 21 Uhr, bei Einbruch der Dunkelheit, kann dann die Ausstellung mit Taschenlampen (bitte mitbringen) erkundet werden.
Worum geht es bei den „Wilden Bildern“? Das Verhältnis vom Mensch zum Tier ist schon sehr ambivalent. Reicht es doch von Streicheln bis Verzehren, von Vergöttern bis Fürchten, von Kuscheln bis Quälen, von Lieben bis Ausrotten... Cartoonisten sind Tierfreunde! Auch, weil sich Tiere ausgesprochen gut eignen, um menschliches Verhalten und Charaktereigenschaften darzustellen. Vor allem aber sind Cartoonisten Tierversteher! Sie wissen nicht nur, wie Tiere denken, sondern auch, was sie uns zu sagen haben und bringen selbst Fische zum Reden! So wimmelt es in dieser Ausstellung nur so von gezeichneten Mäusen, Hunden, Elefanten, Katzen, Pinguinen, Hühnern, Krokodilen, Schweinen, Giraffen, Schlangen, Fliegen und vielen anderen Spezies aus heimischer und fremder Fauna.
46 der besten Cartoonisten Deutschlands und Österreichs zeigen alle Varianten des schwarzen Humors, geben dabei tiefe Einblicke in das Dunkle der Cartoonistenseelen und zeigen auf vergnügliche Weise, das Tiere eigentlich auch nur Menschen sind.
Der Eintritt beträgt 2,50 Euro (Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren frei).
Die Ausstellung ist bis zum 16. September (dienstags bis freitags von 15 bis 17 Uhr und sonnabends und sonntags von 12 bis 17 Uhr) geöffnet.