„Ein Bach im Busch“

Wann? 22.10.2017 14:30 Uhr

Wo? St.-Nikolai-Kirche, Wilhelm-Busch-Ring, 38723 Mechtshausen DE
Mechtshausen: St.-Nikolai-Kirche |

Literarisches Konzert am 22. Oktober in Mechtshausen

Johann Sebastian Bach und Wilhelm Busch werden sicher selten in einem Atemzug genannt. Umso überraschender ist die Kombination einer d-Moll-Toccata des berühmten Barock-Komponisten mit der bekannten Lausbubengeschichte „Max und Moritz“- und zwar genau an der Stelle in der Geschichte, an der der biedere Lehrer Lämpel in die Orgeltasten greift.
Johannes Pöld hat eine Gemeindefestkantate zusammengestellt, bei der die berühmten sieben Streiche nach bekannten Volksliedmelodien teils von der gesamten Gemeinde, teils vom Chor gesungen und die Bach-Toccata eingebunden werden, das heißt es handelt sich um ein Konzert zum Mitmachen – zumindest für die, die Lust dazu haben. Claudia Schaare am Piano, der Singkreis Bornhausen und Hildegard Reinecke als Sprecherin werden am Sonntag, 22. Oktober, um 14.30 Uhr in der St.-Nikolai-Kirche in Mechtshausen dieses literarische Konzert präsentieren. Arrondiert wird das Ganze von Informationen über den Werdegang der bekannten Geschichte und von anderen satirischen Busch-Texten zum Thema „Pädagogik“ wie beispielsweise dem „Traurigen Resultat einer vernachlässigten Erziehung“.
Im Anschluss an die ungewöhnliche Literaturpräsentation stehen Kaffee und Kuchen bereit und für die, die noch mehr Ironie und Satire an dem Tag in Mechtshausen genießen wollen, ist die Freiluft-Karikaturenausstellung „Wilde Bilder“ im Wilhelm-Busch-Garten ein letztes Mal von 12 bis 17 Uhr geöffnet.