Gartenfest mit den „Schrägen Vögeln“

Wilhelm-Busch-Haus in Mechtshausen öffnet am 16. Juni seine Pforten / Buntes Programm

Noch sieht der Garten des Wilhelm-Busch-Hauses ruhig und beschaulich aus. Am Sonntag, 16. Juni, wird sich das deutlich ändern. An diesem Tag findet das inzwischen traditionelle jährliche Gartenfest rund um das Wilhelm-Busch-Haus in Mechtshausen statt. Es beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst. Anschließend gibt es auch dieses Jahr wieder Kulinarisches aus dem Suppentopf und vom Grill.
Außerdem wird Dekoratives und Kunst für Haus und Garten angeboten. Kunsthandwerker zeigen ihre kreativen Waren und stellen sie direkt vor Ort her. Es gibt natürlich auch kulinarische Spezialitäten vom Bauernhof.
Für musikalische Unterhaltung sorgt ab 12 Uhr die Feuerwehrkapelle Mechtshausen. Ab 14 Uhr sind dann die „Schrägen Vögel“ vom Theater der Nacht aus Northeim am Start. Diese „Vögel“ sind die Hausband vom Theater der Nacht in Northeim. In dieser Formation gehen der Theater-Mann Heiko Brockhausen und ein bunter Haufen von Musikern aus der Region ihren musikalischen Leidenschaften nach. Und die sind genauso außergewöhnlich wie das Theater der Nacht selbst
Musikalisch begibt sich der Schwarm, meist im Dunkel des Northeimer Theaters, auf einen musikalischen Wanderflug durch Länder, in denen traditionell Dudelsack gespielt wird. Neben den Dudelsäcken kommen im Ensemble zu den klassischen Instrumenten Gitarre, Bass, Schlagzeug und Perkussion noch diverse exotische Tonerzeuger wie die irische Tin-Whistle, Wasserflöten, Gemshorn, Chalumeau und Zerrwanst zum Einsatz. Kurz: eine bunte Vielfalt von „Tirilli, Gezwitscher und ganz viel Trommelei“. Wer aber glaubt, dass auch die Töne schräg sind, liegt schief. Die Band spielt gekonnt irische und altfranzösische Stücke und anderes auf einem vielfältigem, farbig-rhythmischem Fundament, das für einen entspannten Groove sorgt.
Kulinarisch begleitet werden die „Vögel“ mit einem leckeren Kuchenbuffet. Sollte sich die Sonne nicht zeigen, bietet sich das Museum als Unterschlupf an, welches an diesem Tag natürlich kostenfrei besucht werden kann. Das „Busch Team“ freut sich darauf, auch in diesem Jahr wieder viele Besucher begrüßen zu dürfen.