Geheimnissen der Steinzeit auf der Spur

Steinzeitatmosphäre in der Steingrotte am Wihelm-Busch-Haus.

Lehrreiche Ferienpassaktion am Wilhelm-Busch-Haus in Mechtshausen

In der Steingrotte, in der vor rund 110 Jahren Wilhelm Busch mit der Familie Nöldeke Kaffee trank, formten 15 Jungen und Mädchen Steinzeitamulette und entwarfen mit selbst angefertigter Farbe Höhlenmalereien. Einen Vormittag lang hatten sie sich unter der Anleitung von Museumspädagogin Manuela Wengelnik auf die Spuren der Steinzeitmenschen begeben. Wie in den vergangenen Jahren wirkten bei der Ferienpassaktion Stadtjugendpflege, Museumsverbund und Förderkreis Wilhelm-Busch-Haus zusammen. Ausgehend vom Gletschermenschen Ötzi erforschte man das damalige Leben: So wurde das Korn mit Steinen zermahlen und wurden Löcher mit der Hand in Bretter gebohrt. Nach diesem aktiven Geschichtsunterricht gab es allerdings kein Gletscherstück, sondern ein neuzeitliches, leckeres Eis.