Mechtshäuser Treckerbande feiert bei Scharn „60. Deutz-Geburtstag“

Vor 60 Jahren schaffte sich die Landwirts-Familie Blanke diesen Deutz an. Noch heute ist er im Besitz von Heinrich Blanke, der gemeinsam mit der „Treckerband“ anlässlich des 60. Geburtstages ein kleines Fest im Wilhelm-Busch-Dorf ausrichtete.

1951 einen Trecker gekauft, der immer noch im Familienbesitz ist

Einen nicht gerade alltäglichen Tre­cker-Geburtstag feierte jüngst die Mechtshäuser Treckerbande, ein Zusammenschluss von Enthusiasten und Freunden alter Landmaschinen und Traktoren aus den Stadtteilen Rhüden und Mechstshausen.
Anlass war der 60. Geburtstag eines Deutz-Schleppers, denLandwirt Heinrich Blanke, seinerzeit elf Jahre alt, gemeinsam mit seinemVater imJahr 1951 aus Hildesheim von der Firma Jahns abholte.Bis heute ist der Trecker imFamilienbesitz geblieben. Es handelt sich um ein Gefährt mit Langhup-Motor (luftgekühlt) und 30 Pferdestärken. „Das war sei­nerzeit der größte Trecker imDorf“, erinnert sichHeinrich Blanke, der denTrecker gut inSchuss gehalten hat.
Überhaupt ist er ein Liebhaber von Landmaschinen. Neben dem besagten Deutz hat Blank sechs weitere Traktoren in seinemBesitz, und zwar von den Herstellerfirmen der gu­ten, alten Treckerschmieden Deutz und Massey-Ferguson. Die „Treckerbande“ pflegt gern die Geselligkeit: zweimal im Jahr wird eine Treckertour unternommen, und meist geht es dabei recht lustig zu. Diesmal stand aus besonderem Anlass eine Tour mit demTraktor durch Mechtshausen auf demProgramm.
ImAnschluss ging es in die Gaststätte Scharn, wo auf den knatternden Jubilar angestoßen wurde. Bei einem leckerem Essen sowie Musik auf demSchifferklavier wurde der Geburtstag in gemütllicher Runde begangen.