Musikalischer Abend wurde voller Erfolg

Die Mitwirkenden des musikalischen Abends in der St.-Nikolai-Kirche.

Gemeinde gab beim Reformationstag in der Mechtshäuser St.-Nikolai-Kirche den Ton an

Nahezu 30 Musikerinnen und Musiker aus den drei Dörfern des Pfarrverbandes Mechtshausen, Bilderlahe und Bornhausen gaben am Reformationstag in der Mechtshäuser St.- Nikolai-Kirche den Ton an. Nach dem „Deutscher Tanz“ von Joseph Hayden, intoniert von Orgel und Flöte, begrüßte der Organisator des Konzertes, Holger Winkel, die zahlreich erschienene Zuhörerschaft. Über 100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten sich eingefunden, um zu musizieren, den Tönen und Melodien zu lauschen und den Reformationstag zu feiern.

Der Mechtshäuser Singkreis, die Flötenchöre des Pfarrverbandes und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Mechtshausen gaben ebenso ihr Bestes wie auch die Solisten Heike Sperling (Flöte), Maira Hirschfeld (Klavier) und der Gemeindeorganist und Kirchenvorsteher Holger Winkel (Orgel). Die Vielfalt der Musikstücke reichte von Martin Luther über Govanni G. Gastoldi, Georg Niege und Geoffry Russell-Smith bis Manfred Schmitz und dem Torgauer Marsch komponiert zu Ehren Friedrich Wilhelm III.. Zwischen den Musikstücken las der Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Norbert Walter, Texte zur Reformation. Nach dem Abschlussgebet dankte der Vorsitzende allen Musizierenden wie auch den zahlreichen Helferinnen und Helfern. Besonderen Dank sprach er Holger Winkel aus, der zum wiederholten Mal dieses Konzert glänzend organisiert hatte. „Das war ein gelungener, gut protestantischer Abend – ganz im Sinne Martin Luthers.“ Nach diesen Worten und den Segenswünschen des Vorsitzenden endete der Abend aber noch nicht, denn bei Getränken und Laugengebäck blieben noch viele lange beieinander. „Das war schön und wir freuen uns schon auf den Reformationstag im nächsten Jahr“, so fassten viele Mitfeiernde diesen gelungenen Abend zusammen.