NDR-Fernsehen berichtet am 23. April über die Kultur in Mechtshausen

Ein Team des NDR-Fernsehens bei den Dreharbeiten im Wilhelm-Busch-Haus Mechtshausen. Rechts im Gespräch: NDR-Moderatorin Julia Westlake und Hildegard Reinecke (Vorsitzende des Förderkreises Wilhelm-Busch-Haus Mechtshausen e.V.).
Mechtshausen (G. J.). Dass sich „Kultur auf dem Lande“ sehen und hören lassen kann, konnte ein Fernsehteam des NDR am vergangenen Donnerstag im Seesener Stadtteil Mechtshausen konstatieren. Die Initialzündung für die Stippvisite der NDR-TV-Crew mit Moderatorin Julia Westlake im Dörfchen am Heber Hildegard Reinecke, ihres Zeichens Vorsitzende des Förderkreises Wilhelm-Busch-Haus Mechtshausen e. V. ausgelöst.
Die Dreharbeiten begannen mit einem Rundgang durchs Busch-Haus und fanden bei einer Probe des „Bilderhäuser Dorftheaters“, das in diesem Jahr seinen 25. „Geburtstag“ feiert, in der Pfarrscheune seinen Abschluss.
Der Beitrag wird am Montag, 23. April, im „Kulturjournal“ (22.45 Uhr) im NDR-Fernsehen gezeigt.