Wilhelm Busch und die Kirche

Wann? 17.08.2017 19:00 Uhr

Wo? Wilhelm-Busch-Haus, Pastor-Nöldeke-Weg 7, 38723 Mechtshausen DE
Dr. Friedrich Seven.
Mechtshausen: Wilhelm-Busch-Haus |

Vortrag am 17. August im Wilhelm-Busch-Haus in Mechtshausen

Wilhelm Busch hat einen großen Teil seines Lebens in Pfarrhäusern verbracht: als Kind und Jugendlicher bei seinem Onkel, dem Pastor Georg Kleine, in Eber­götzen und Lüthorst und nach dem frühen Tod seines Schwagers, dem Pastor Herrmann Nöldeke, bei seiner Schwester Fanny im Pfarrwitwenhaus in Wiedensahl. Schließlich lebte er mit Fanny zusammen bei der Familie seines Neffen Otto Nöldeke im Pfarrhaus in Mechtshausen.
Wenn es ihm in Mechtshausen zu trubelig wurde, wie zum Beispiel an seinem 70. Geburtstag, dann fuhr er ins Pfarrhaus nach Hattorf zum Neffen Hermann. Offensichtlich hat er sich in diesen kirchlichen Haushalten auch wohl gefühlt. Aber er hat auch Kirche und den Alltag von Pastoren gut kennengelernt und in seinen Werken wird mit Kritik an der Kirche nicht gespart.
„Wilhelm Busch und die Kirche“ ist also ein interessantes Busch-Thema, zu dem Dr. Friedrich Seven am Donnerstag, 17. August, um 19 Uhr im ehemaligen Pfarr- und heutigen Wilhelm-Busch-Haus in Mechtshausen einen Vortrag halten wird.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Dr. Friedrich Seven ist Pastor im Ruhestand und freier Autor. Er arbeitet unter anderem für den NDR, WDR sowie Radio Bremen und hat in diesem Jahr ein Buch zur Geschichte der Reformation in Goslar veröffentlicht.