35 Auszubildende dürfen sich freuen: Endlich Forstwirt!

Diese 35 jungen Forstwirte aus Niedersachsen wurden im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum ins Berufsleben verabschiedet.
 
Die Jahrgangsbesten: Tom Heinrichs, Stephan Averbeck und Janes Bartels.

Junge Forstwirte im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum feierlich verabschiedet

Münchehof (bo/hz). Eine junge Forstwirtin und 34 junge Forstwirte aus Niedersachsen sind im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum in Münchehof ins Berufsleben verabschiedet worden. Die ehemaligen Auszubildenden waren gemeinsam mit ihren Prüfern und Ausbildern, Vertretern der Landwirtschaftskammer und der Berufsverbände und der Niedersächsischen Landesforsten zu einer Feierstunde eingeladen. Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen Heinrich Grupe und der Vorsitzenden des Prüfungsausschuss Hans Ulrich Stolzenburg überreichten die Urkunden.
„Sie haben ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden und sind nun in der Lage gute handwerkliche Arbeit zu leisten“, betont Ulrich Stolzenburg Leiter des Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrums bei der feierlichen Freisprechung. „Nach dieser dreijährigen Berufsausbildung wünschen wir Ihnen alles Gute für Ihren weiteren Berufsweg!“
Diese jungen Forstwirte durften ihren Europass Mobilität zusammen mit ihren Zeugnissen mitnehmen: Janes Bartels, Andreas Faber, Tim Hartge, Philip Lührs, Michael Reimer, Dennis Scheffel, Simon Tiegs und Frank Tinz. Sie haben erfolgreich an einem vierwöchigen Lernaufenthalt an einer der Partnerschulen des NFBz in Kuru, Mikkeli und Pieksämekie in Finnland teilgenommen oder besuchten die schwedische Partnerschule in Värnamo.
Die frisch gebackenen Forstwirte gehen nun auf Arbeitssuche, einige machen sich selbstständig, arbeiten in forstlichen Unternehmen, wählen eine zweite Ausbildung oder besuchen die Fachoberschule mit Schwerpunkt Forstwirtschaft in Ebstorf, um die Fachhochschulreife zu erlangen. Die Niedersächsischen Landesforsten suchen derzeit wieder ausgebildete Forstwirtinnen oder Forstwirte auf dem Arbeitsmarkt.
Tom Heinrichs aus dem NFA Wolfenbüttel und Stephan Averbeck aus dem NFA Rotenburg haben ihre Prüfungen in ihrer Gruppe jeweils am besten bestanden. Neun Auszubildende schafften ein „gut“ im Zeugnis, 20 konnten mit „befriedigend“ beurteilt werden und sechs erzielten eine ausreichende Note. Leider hat ein Prüfling sein Ziel nicht sofort erreicht, sondern muss im Januar 2012 einen Teil seiner Prüfung wiederholen. Die Jahrgangsbesten heißen Tom Heinrichs (1,52), Stephan Averbeck (1,86) und Janes Bartels (2,12). Zusätzlich geehrt wurden auch Yannic Börnchen, Tom Heinrichs, Philip Overbeck, Björn Rohmann und Eike Tobias Windolph für ein besonders gutes Berichtsheft und Herbarium.
Und das sind die jungen Forstwirte:
Stephan Averbeck, Marco Bäcker, Janes Bartels, Malte Borchers, Yannic Börnchen, Franz Busse, Andreas Faber, Alexander Gehrke, Dominic Hahn, Tim Hartge, Rouven Hartig, Tom Heinrichs, Timo Holzhausen, Jasper Lukas Ibrom, Jan-Torny Ilsemann, Dennis Klintworth, Melanie Kruik, Philip Lührs, Ronny Maier, Tony Meyer, Mathis Niebuhr, Andre Öhne, Ricardo Ott, Jonas Otto, Philip Overbeck, Michael Reimer, Patrick Rodehorst, Björn Rohmann, Michael Johannes Schäfer, Dennis Scheffel, Marius Thiel, Simon Tiegs, Frank Tinz, Lorenzo Tirre, Max Trienen, Eike Tobias Windolph. Herzlichen Glückwunsch!