Abwechslungsreiche Stunden verlebt

Am Ausflug des Münchehöfer Ortsrates nahmen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Senioren teil.

Gelungene Erlebnisfahrt der Münchehöfer Senioren führte „Rund um den Brocken“

Einer langjährigen Tradition folgend hatte der Ortsrat Münchehof auch in diesem Jahr wieder alle Seniorinnen und Senioren des Dorfes zu einer gemeinsamen Erlebnisfahrt eingeladen. Diesmal stand der Tag unter dem Motto: „Erlebnisreise rund um den Brocken“ Ausgeprägte Harmonie unter den Teilnehmern, viele gemeinsame Gespräche und letztlich ein versöhnliches Wetter waren auch in diesem Jahr die erkennbaren Markenzeichen dieser eintägigen Ausflugsfahrt. Neben dem Besuch der sanierten Clausthaler Marktkirche, einem ausführlichen Frühstücksbrunch im Restaurant „Bavaria Alm“ auf Torfhaus, einem Bummel durch die Altstadt von Werningerode bildete eine ausgedehnte Kaffeetafel in der „Grünen Tanne“ in Mandelholz den krönenden Abschluss dieses Ausfluges.
Mit einem herzlichen Willkommensgruß begrüßten Mitglieder des Ortsrates, allen voran Ortsbürgermeister Joachim Pedroß und Franz Maier, die Teilnehmer bereits in den beiden Bussen und machten deutlich, dass es dem Ortsrat besonders wichtig sei, möglichst viele Senioren des Dorfes bei einer solchen Gelegenheit zusammenzuführen, um gemeinsame Erlebnisse mit möglichst vielen Kontakten und gemeinsamen Gesprächen zu ermöglichen. Entsprechend war auch das Programm gestaltet. Dass dieses Angebot auf großes Interesse gestoßen war, machte allein die große Teilnehmerzahl deutlich. Auch wenn aus gesundheitlichen Gründen einige angemeldeten Interessenten noch in letzter Minute „abspringen“ mussten, waren doch immerhin 93 Seniorinnen und Senioren mit Begleitern mit von der Partie. Trotz des anfangs noch trüber und teils regnerischem Wetters war die Stimmung in den beiden Komfortreisebussen ungetrübt und am Nachmittag wurde der Optimismus belohnt, als üppiger Sonnenschein die Reise begleitete.
Die Fahrt führte zunächst über Bad Grund nach Clausthal-Zellerfeld. Hier stand der Besuch der 1642 nach einem Brand wieder errichteten Marktkirche zum Heiligen Geist auf dem Programm. Das Gotteshaus ist die historische Hauptkirche im Ortsteil Clausthal der Bergstadt Clausthal-Zellerfeld. Sie ist die größte Holzkirche Deutschlands und gehört durch ihre Architektur und Innenausstattung zu den bedeutendsten Baudenkmälern des norddeutschen Barock. Durch einen sehr beeindruckenden Vortrag von Herrn Hellemann von der Marktkirchengemeinde Clausthal wurden die Münchehöfer mit den Kostbarkeiten dieser wunderschönen kürzlich sanierten Kirche bestens vertraut gemacht.
Weiter führte die Fahrt über Altenau zur Bavaria Alm auf Torfhaus. Hier war alles für einen zünftigen Frühstücksbrunch nach bayrischer Art gerichtet und alle Teilnehmer ließen sich das reichhaltige Buffet munden. Dass dazu auch die typischen Durstlöscher im Angebot nicht fehlten, versteht sich von selbst. Über Bad Harzburg und die alte B 6 sowie Ilsenburg erreichte dann die Reisegruppe Werningerode. Inzwischen schien die Sonne und so konnten sich alle Teilnehmer bei einem Spaziergang durch die Altstadt an den wunderschönen Häusern, Gebäuden, Straßen und Plätzen erfreuen. Als dann die Fahrt über Elbingerode Richtung Elend und Mandelholz an dem riesigen Kalksteinbruch der Fels-Werke nahe Rübeland vorbei führte, zeigte sich endlich der Brocken in seiner ganzen Pracht, sodass auch das Motto des Tages im wahrsten Sinne des Wortes eine Bestätigung erfuhr. In Mandelholz in der „Grüne Tanne“ erfolgte zum Abschluss eine sehr gemütliche Kaffeetafel, bevor es dann über Braunlage und Riefensbeek-Kamschlacken sowie an der Sösetalsperre vorbei in Richtung Münchehöfer Heimat ging.