AWO Münchehof besuchte Ottostadt

Die Reisegruppe der AWO Münchehof vor dem Magdeburger Roland.

Gelungene Tagesreise führte die 40 Mitglieder und Gäste nach Magdeburg

Trotz der ungünstigen Vorhersage gestaltete sich das Wetter während der diesjährigen Ausflugsfahrt der AWO Münchehof als ausgesprochen günstig. Entsprechend positiv war auch die Stimmung, als sich jetzt rund 40 Mitglieder und Gäste der AWO Münchehof zu einer Tagesfahrt in die sachsenanhaltinische Landeshauptstadt Magdeburg aufmachten.

Jedenfalls freute sich die Vorsitzende Waltraud Pedroß sehr über die rege Teilnahme und hieß alle Gäste an Bord des gut besetzten Reisebusses, der am frühen Vormittag in Münchehof startete, willkommen. Die Fahrt führte die Teilnehmer sodann via Autobahn direkt nach Magdeburg. Magdeburg ist die Hauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt und mit rund 233.000 Einwohnern nach Halle die zweitgrößte Stadt des Landes.
In Magdeburg angekommen, stand zunächst ein gemeinsames Mittagessen im historisch bedeutsamen Ratskeller, einem der wenigen Gebäude der Innenstadt, die im 2. Weltkrieg nicht von den Bomben der Alliierten zerstört wurden, auf dem Programm.
Anschließend erfolgte dann eine sehr interessante Stadtrundfahrt unter Leitung einer sehr engagierten Magdeburger Gästeführerin. Klar, dass die besonderen Sehenswürdigkeiten und insbesondere der Dom, der als berühmtes Monument gotischer Baukunst gilt, aufgesucht und der Magdeburger Reiter sowie der Roland vor dem Rathaus bestaunt wurden. Besondere Aufmerksamkeit löste natürlich auch das Hundert-Wasser-Haus am Breiten Weg aus, das erst nach dem Tode des Erbauers fertiggestellt und seiner sehr vielfältigen Nutzung zugeführt wurde.
Mit einer gemeinsamen Kaffeetafel im Café des altehrwürdigen Kunstmuseums „Kloster unser lieben Frau“ und einem kleinen Bummel durch die Innenstadt von Magdeburg sowie der anschließenden reibungslosen Rückfahrt ging dann ein Tag zu Ende, der ein echtes Erlebnis gewesen ist und die AWO Münchehof sicher veranlassen wird, auch im nächsten Jahr eine ähnliche Unternehmung zu starten.