Blütenfest verschoben

Münchehof blüht erst am 20. April auf

Münchehof. Die SPD Münchehof plante in der Hoffnung, dass die über 2000 Narzissen entlang der Thüringer Straße in Münchehof noch rechtzeitig ihre Blütenpracht entfalten, für diesen Sonnabend ihr diesjähriges Blütenfest unter dem Motto „Münchehof blüht auf“. Wie berichtet, hatten sich die Mitglieder der SPD Münchehof 2010 sehr spontan entschlossen, eine Pflanzaktion durchzuführen und die Grünflächen entlang der Thüringer Straße mit Blumenzwiebeln zu bestücken. Im Oktober desselben Jahres wurden über 1600 Narzissenknollen, allesamt gespendet von Ortsbürgermeister Joachim Pedroß und Karl-Heinz Bock, und ein Jahr später weitere 400 Knollen von tüchtigen Mitstreitern der SPD Münchehof in die dort vorhandenen Grünflächen gepflanzt.
Leider hat sich die wohl auch etwas optimistische Hoffnung auf kurzfristige Wetterbesserung jedoch nicht bestätigt. Zwar sprießen trotz der winterlichen Witterung der letzten Tage die Knospen, ein Blütenmeer ist indes noch nicht zu erkennen. Dies zwingt nun, wie die neugewählte Abteilungsvorsitzende der SPD Münchehof, Dorothea Uthe-Meier, mitteilt, zu einer kurzfristigen Verlegung. „Wir wollen uns bei unserem Fest natürlich auch über die Blüten freuen, so dass uns bei der anhaltenden Witterung keine andere Wahl bleibt“, so Dorothea Uthe-Meier. Da zum Wochenende jedoch mit einem positiven Wetterwechsel und somit auch mit einem Erblühen der Narzissen in der nächsten Woche gerechnet wird, soll das Fest dann eine Woche später, mithin am Sonnabend, 20. April, wiederum ab 14 Uhr in der Anlage Ecke Thüringer Straße/Kastanienstraße (SPD-Garten gegenüber der Braunschweigischen Landessparkasse) starten. Für Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Durstlöscher wird gesorgt.
Die SPD Münchehof würde sich trotz der Terminverschiebung über eine gute Beteiligung aus der Bevölkerung sehr freuen.