Dieter Pöppe löst Joachim Pedroß an der Spitze ab

Wurden geehrt: langjährige Mitglieder. (Foto: Jung)
 
Joachim Pedroß überreicht hier Dieter Pöppe den Vereinswimpel. (Foto: Jung)
 
Der neue Vorstand des Heimatvereins Münchehof mit dem Ehrenvorsitzenden Joachim Pedroß. (Foto: Jung)

Heimatverein Münchehof: Nach 27 Jahren gibt der 1. Vorsitzende sein Amt ab / Jetzt Ehrenvorsitzender

Münchehof (bo). Zur 27. Jahreshauptversammlung seit seiner Gründung, hatte jetzt der Heimatverein Münchehof Mitglieder und Gäste diesmal in den großen Saal des Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrums eingeladen. Im Verlauf dieser Versammlung zog der scheidende Vorsitzende Joachim Pedroß eine erfolgreiche Jahresbilanz und erinnerte in einer kurzen Rückschau an die Anfänge und das Wirken des Vereins in den 27 Jahren seines Bestehens. Darüber hinaus wurde ein neuer Vorstand gewählt, langjährige und verdienstvolle Mitglieder geehrt und die Aktivitäten für das laufende Jahr erörtert. Zum Abschluss der Veranstaltung konnten sich alle Teilnehmer noch an einer Fotopräsentation erfreuen, die der neue Vorsitzende Dieter Pöppe am Vormittag von dem Abschiedsparcours für den scheidenden Vorsitzenden durch die Gemeinde erstellt hatte.
Bereits am frühen Morgen des Veranstaltungstages überraschte der Vorstand des Heimatvereins ihren bisherigen Vorsitzenden mit einem von Dieter Pöppe sorgsam vorbereiteten Abschiedsparcours durch die Gemeinde. Nach einer kurzen musikalischen Begrüßung vor seinem Haus ging es dann los. Zunächst stand die Grundschule auf dem Programm. Dort hatten sich alle Kinder, die Schulleitung und das Kollegium versammelt, um Joachim Pedroß für die langjährige Zusammenarbeit und insbesondere für die Durchführung der alljährlichen geschichtlichen Exkursionen zu danken.
Die Kinder stellten in einem liebevoll einstudierten Theaterstück unter Beweis, dass sie bereits viel über die Geschichte Münchehofs mitbekommen hatten. Weiter ging’s zum Ausbildungszentrum des NFBZ an der Sautalstraße. Nach der Begrüßung durch Forstdirektor Hans-Ulrich Stolzenburg hatte hier Joachim Pedroß spontan die Aufgabe zu erfüllen, den versammelten rund 50 Berufsschülern die Vorzüge Münchehofs zu vermitteln. Anschließend warteten schon langjährige Weggefährten, nämlich Friedrich-Wilhelm Harenberg und Karl-Heinz Fischer in einer urigen Hütte auf die illustre Runde, um durch einige plattdeutsche Anekdötchen daran zu erinnern, dass plattdeutsche Abende bereits seit 1987 zu den Schwerpunkten des Heimatvereins zählen. Im Wasserhochbehälter am Buchberg wurde das Trinkwasser probiert, und in den Fels-Werken musste Joachim Pedroß schließlich unter Beweis stellen, dass er auch schwere Ladefahrzeuge zu bewegen versteht.
Den Abschluss bildet ein Besuch bei dem befreundeten Heimat- und Geschichtsverein in Gittelde. Dort empfing der Vorstand die Besucher zu einem kleinen Imbiss. Horst Ahrens und später auch Pfarrerin Melanie Mittelstädt und Diakon Wolfgang Heider dankten in kleinen Ansprachen Joachim Pedroß für die allseits gute Zusammenarbeit.
Am Abend folgte die offizielle Jahreshauptversammlung. Nach den üblichen Regularien wurden folgende langjährige, verdiente Mitglieder, soweit sie anwesend waren, durch die Vorstandsmitglieder Joachim Pedroß und Ilse Bauerdorf geehrt;
Für 20-jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Alfred und Ingrid Brüning, Friedel Göhmann, Helga und Hans-Jürgen Marxhausen, Bärbel Püster, Helga und Paul Scheibel sowie Hedwig und Herbert Weber. Ehrenurkunde und Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten: Emil Carl, Angelika und Hartmut Dege, Klaus-Dieter Eine, Gisela und Günter Fröhlich, Timchen und Achim Geudert, Günter Henkel, Irmgard Horn, Frank Klages, Dr. Frank Thümmel und Kathrin Walter.
Es folgte der Jahresbericht des Vorstandes. Joachim Pedroß ließ das abgelaufene Vereinsjahr noch einmal Revue passieren. Besondere Höhepunkte bildeten dabei die auch im letzten Jahr durchgeführten Veranstaltungen mit historischen bzw. heimatkundlichen Aspekten. Dazu zählten neben einigen Vorträgen besonders die geschichtlichen Exkursionen mit den 4. Klassen der Grundschulen, aber auch die Aktivitäten im Rahmen des Ferienpasses sowie der 23. Heimattag mit ökumenischem Gottesdienst an der Margaretenkapelle bzw. am Hundert-Gülden-Brunnen. Weitere Höhepunkte seien die Südtirolfahrt im Mai und das sechste Historische Schlachteessen gewesen, das diesmal mit einem Rückblick auf das 25-jährige Jubiläum durch Dieter Pöppe verbunden war. Selbstverständlich wurde auch über die Beteiligung an vielen dörflichen Ereignissen (Dorffest, Weihnachtsmarkt), die Wanderungen, Ausflüge, Klönabende und sonstigen Aktivitäten berichtet, die im letzten Jahr durchgeführt wurden und sich wieder großer Beliebtheit und eines regen Zuspruches erfreuten.
Im Anschluss verabschiedete Joachim Pedroß Ilse Bauerdorf als Stellvertretende Vorsitzende und Helga Ulbrich als Schriftführerin. Ilse Bauerdorf hatte dieses Amt seit 1999, also 13 Jahre inne, und Helga Ulbrich war vier Jahre Kassiererin und seit 2006 Schriftführerin.
Es folgten die Vorstandswahlen. Zunächst jedoch nutzte Joachim Pedroß, der nach 27 Jahren nicht wieder kandidierte, die Gelegenheit zu einem kurzen Rückblick auf das 27-jährige Bestehen des am 9. Juli 1985 gegründeten Heimatvereins.
Namentlich wurden die zehn Gründungsmitglieder in Erinnerung gebracht. Er würdigte postum insbesondere das Wirken der sechs inzwischen verstorbenen Gründungsmitglieder Karl Bauerdorf, Heinz Buchser, Siegfried Klages, Udo Nortmann, Willi Pook und Karl-Joachim Walter, die allesamt wichtige Funktionen im Vorstand innehatten und einen hohen Anteil am erfolgreichen Wirken des Vereins hatten. Pedroß dankte den Mitgliedern für das ihm entgegengebrachte langjährige Vertrauen und die wirkungsvolle Unterstützung, die er durch den Vorstand, aber auch durch die vielen Mitglieder (der Verein zählt zurzeit 193 Mitglieder) erfahren durfte. Sodann leitet er die Neuwahlen.
Der vom alten Vorstand vorgelegte Wahlvorschlag fand einstimmige Zustimmung.

Der neue Vorstand:

1. Vorsitzender
Dieter Pöppe
Stellvertr. Vorsitzender
Bärbel Karges
Schriftführer
Britta Schalitz
Kassierer
Willi Groß
Beisitzer /Archivar
Detlef Mitzinneck
Beisitzer
Ilse Bauerdorf
Beisitzer
Werner Fuchs
Beisitzer
Werner Hachmeister
Beisitzer
Sigrid Nortmann

Als Zeichen der neuen Präsidentschaft übergab Joachim Pedroß mit einer herzlichen Gratulation die Tischstandarte des Vereins an den neugewählten Vorsitzenden Dieter Pöppe. Im weiteren Verlauf des Abends würdigten zunächst Ilse Bauerdorf in einer Laudatio und anschließend Dieter Pöppe mit einer eigens von ihm entworfenen Dankesurkunde das Wirken des bisherigen Vorsitzenden Joachim Pedroß und überreichten ihm und später auch seiner Ehefrau Waltraud Geschenke.
Als krönenden Abschluss ernannte Dieter Pöppe Joachim Pedroß aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als 1. Vorsitzender und wegen seiner besonderen Verdienste im Heimatverein zum Ehrenvorsitzenden und überreichte ihm die Ernennungsurkunde.