Es fliegen wieder die Späne

Beim Motorsägen-Cup am kommenden Wochenende fliegen wieder die Holzspäne und brummen die Motorsägen im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum (NFBz) in Münchehof. bo

Motorsägen-Cup 2014 im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum (NFBz) steht bevor

Beim Motorsägen-Cup am kommenden Wochenende fliegen wieder die Holzspäne und brummen die Motorsägen im Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum (NFBz) in Münchehof.

An zwei Tagen messen sich am Sonnabend und Sonntag die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im forstlichen Wettkampf. Jeder muss zielgenau einen Baum fällen, eine Motorsägenkette auf Zeit wechseln und einen Kombinations- und einen Präzisionsschnitt an einem dicken Baumstamm ausführen. Den Höhepunkt bildet am Sonntag das Entasten auf Zeit an einer künstlichen Baumkrone. Gesucht werden ein neuer Niedersachsen- und Jugendmeister als auch der kreativste Sägenvirtuose, der aus einer dicken Baumrolle in 15 Minuten ein Kunstwerk „ersägen“ muss.
Den Siegern der jeweiligen Disziplinen überreichen Frank Doods, Staatssekretär im Niedersächsischen Finanzministerium, und Klaus Jänich, Vizepräsident der Niedersächsischen Landesforsten, am Sonntagnachmittag die wohlverdienten Siegertrophäen.
Ob beim Publikumswettbewerb oder beim spannenden Vortrag zu Deutschlands großen Katzen, den Luchsen im Harz: Beim Motorsägen-Cup kommt jeder auf seine Kosten! Die­ses Jahr sind auch die Harzer Forstunternehmer mit ihrem Praxistag dabei. Und während die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NFBz an beiden Tagen über die Ausbildung zur Forstwirtin/zum Forstwirt informieren und Harvester, Forwarder und Seilschlepper zeigen, präsentieren Hersteller und Händler von Berufskleidung und Werkzeugen den neusten Stand der Technik bei Motorsägen, Kleingeräten und der notwendigen Schutzausrüstung. Auch für die Kleinen gibt es ein abwechslungsreiches Programm.
Alle Besucher dürfen spannende Wettkämpfe, ein vielseitiges Programm für die ganze Familie und jede Menge Wissenswertes über Harzer Forstunternehmer und das Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum in Münchehof erwarten. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.