„Gipfel Fezzer“ sorgen für Stimmung

Gute Laune und ihren Spaß hatten alle, die feschen Madln...

Erstes gemeinsames Oktoberfest von TSV Münchehof und „Harzklause“ rundum gelungen

Das kann dann wohl als gelungene Premiere bezeichnet werden. Am vergangenen Sonnabend ging das erste Oktoberfest des TSV Münchehof in Zusammenarbeit mir der Gaststätte „Harzklause“ in der ausverkauften Turnhalle Münchehof über die Bühne.
Bereits ab 19 Uhr, vor Beginn des Festabends, konnten die Gäste sich ihre bayrischen Spezialitäten munden lassen, die von der „Harzklause“ zubereitet worden waren. Einige zeigten sich schon überrascht über die Kapazitäten, die die Gaststätte immer wieder freisetzt.
Pünktlich um 20 Uhr enterte dann die original Hofbräuhaus-Band „Gipfel Fezzer“ aus Nienburg/Weser unter der Leitung von Michael Coreen die Bühne. Die Band, einigen schon bekannt unter dem Namen „Mr. Moonlight“ vom Tennisball und einigen Hochzeiten, begann sofort mit zünftiger bayerischer Musik und brachte die Gäste sofort in Stimmung. Als die Band nach fast einer Stunde das erste Mal eine Pause einlegte, war das Eis schon längst gebrochen.

Bis weit nach Mitternacht
das Tanzbein geschwungen

Nach der Pause wurde bis weit nach Mitternacht auf der immer bis zum letzten Platz gefüllten Tanzfläche nach internationalen und deutschen Hits das Tanzbein geschwungen. Auch dieses Repertoire sorgte für Begeisterung bei den Gästen. Alle waren sich einig: Dem TSV war mit der Verpflichtung dieser Band ein guter Griff gelungen.
Der nächste Auftritt von „Mr. Moonlight“ wird übrigens das Karnevalsvergnügen am 10. Februar 2018 ein. Den Termin sollte man sich also schon einmal vormerken.
Ein Dankeschön ging an das Team der Gaststätte „Harzklause“, das den Gästen den ganzen Abend über mit Speisen und Getränken zur vollsten Zufriedenheit zur Verfügung stand.
Fazit: Ein voller Erfolg für den TSV und die „Harzklause“ bei diesem ersten gemeinsamen Oktoberfest.