Heimatverein auf Winterwandertour

Pünktlich um 9 Uhr startete die Gruppe zu ihrer großen Wanderung. (Foto: Pöppe/Schalitz)

Volles Haus beim anschließenden Grünkohlessen

Auch in diesem Jahr hat der Heimatverein Münchehof e.V. an seine langjährige Tradition angeknüpft und ist erneut mit Winterwanderungen sowie mit einem zünftigen Grünkohlessen ins Veranstaltungsjahr gestartet.

Pünktlich zu Beginn der beiden Wanderungen sorgten einige vom Himmel herabfallende Schneeflocken und die winterlichen Temperaturen für passende Rahmenbedingungen, um unter fachkundiger Führung durch die Münchehöfer Wälder und Flure zu streifen. Und so ist es kein Wunder, dass es den vielen wanderfreudigen Mitgliedern des Heimatvereins Münchehof – immerhin waren rund 40 Wanderer der Einladung gefolgt – in diesem Jahr besonders viel Freude bereitete, den Tag gemeinsam zu genießen.
Die große Tour mit der längeren Wanderstrecke startete unter Führung von Revierförster i. R. Werner Hachmeister, der es sich erneut nicht nehmen ließ, unterwegs viel interessante Informationen über die Forstwirtschaft zu vermitteln, diesmal am Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum (NFBZ) und führte über die Sautalstraße, den Diebesweg zunächst zur Ochsengrund in dem wildromantischen Pandelbach. Hier wurde zunächst eine zünftige Pause mit entsprechenden Konditionsverstärkern eingelegt, bevor es dann entlang der Wildemannstraße mit einer kurzen zweiten Rast an der Pandelbachhütte zum Dorfgemeinschaftshaus ging.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 18. Februar.