In Münchehof fliegen die Späne

Beim Motorsägen-Cup werden die Teilnehmer von den strengen Augen einer qualifizierten Jury beobachtet. Neben den Wettkämpfen, bei denen höchste Präzision gefragt ist, wird auf dem Gelände des Forstlichen Bildungszentrums ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. (Foto: bo)

Forstliches Bildungszentrum veranstaltet am 20. und 21. September den Motorsägen-Cup 2014 / Großes Rahmenprogramm

Mit einem Großevent wartet am Wochenende, 20. und 21. September, dass Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum Münchehof auf. Denn die Waldexperten richten an diesen Tagen den Motorsägen-Cup 2014 aus, die offiziellen Niedersächsischen Waldarbeitermeisterschaften, die auch Vorentscheid für die Deutschen Meisterschaften sind.
Karl Schumann vom Forstlichen Bildungszentrum ist zuständig für die Planung der Veranstaltung und verspricht schon jetzt zwei ganz besondere Tage, die jede Menge zu bieten haben. „Neben dem Motorsägen-Cup stellt sich auch das Forstliche Bildungszentrum mit seinen Angeboten an einem Tag der offenen Tür vor. Die Besucher haben also die Möglichkeit sich hautnah über unsere Bildungsangebote und unsere Arbeit zu informieren. Unter anderem können die Klassenräume der Fachklassen Forst der Berufsbildendenschule II Northeim am Lernort Münchehof besichtigt werden“, erklärt Schumann.

Praxistag für Harzer
Forstunternehmen

Darüber hinaus wird auf dem weitläufigen Gelände des Bildungszentrums auch ein Praxistag für Harzer Forstunternehmer durchgeführt. Dabei werden sich Hersteller und Händler von Berufskleidung und Werkzeug präsentieren. Für Forstunternehmer, die beispielsweise im Auftrag der Landesforsten arbeiten, ist dies eine ideale Gelegenheit sich über Neuheiten zu informieren und diese sogar vor Ort käuflich zu erwerben.
Die Unfallversicherungsträger, die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau und die Landesunfallkasse (LUK), werden ebenfalls vor Ort sein und die Besucher mit spannenden Themen unterhalten. So kann an den Ständen der Versicherungen beispielsweise mit einem Belastungstest überprüft werden, welche Kräfte beim Heben einer Wasserkiste auf die Wirbelsäule wirken. Zudem wird auch eine Gesundheitsexpertin vor Ort sein, die viele Tipps für ein gesundes Leben bereithält.

Duelle mit der Kettensäge stehen im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt der zweitägigen Großveranstaltung werden natürlich die Wettkämpfe um den Motorsägen-Cup 2014 stehen. Die Teilnehmer werden in drei verschiedenen Klassen antreten und um den Sieg kämpfen beziehungsweise in diesem Fall wohl eher sägen. Da wären zum einen Niedersächsische Forstwirte unter und über 24 Jahren, die in zwei getrennten Gruppen antreten. Die dritte Gruppe stellen die Stars der Szene, die aus dem gesamten Bundesgebiet nach Münchehof reisen werden. Unter anderem werden die Forstwirte und Stars ihre Fähigkeiten an der Kettensäge unter Beweis stellen müssen, indem sie einen Kettenwechsel auf Zeit durchführen. Mit dieser, dann frisch bespannten Säge, werden in der Folge die weiteren Aufgaben absolviert. So zum Beispiel das präzise Absägen einer Holzscheibe oder das Entasten eines Baumes. Spektakulär, und das haben schon die vergangenen Jahre gezeigt, wird es dann bei der Mastenfällung, eine Übung, die das Fällen eines großen Baumes nachstellt. „Grundsätzlich werden die Wettbewerbsteilnehmer das zeigen müssen, was sie auch in ihrer täglichen Arbeit erwartet“, beschreibt Schumann den Wettbewerbscharakter. In einem Kreativwettbewerb, der die Zeit zwischen Jurywertung und Siegerehrung überbrücken soll, werden Motorsägenkünstler Skulpturen schaffen, die anschließend für einen guten Zweck versteigert werden.

Tolles Angebot für
die jüngsten Besucher

Doch auch das Publikum darf sich im Laufe des Wochenendes an der Säge beweisen, und zwar beim Publikumswettbewerb. Dabei muss mit einer so genannten Hobelzahnsäge eine Holzscheibe mit einem vorher definierten Gewicht abgeschnitten werden. Wer am nächsten an diese Vorgabe heranreicht, hat am Ende die Chance tolle Preise zu gewinnen.
Für die jüngsten Besucher wird ebenfalls etwas geboten. So werden die Mitarbeiter des Waldpädagogikzentrums Harz jede Menge Wissenswertes vermitteln, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Überdies wird am Sonntag der Musikverein Rhüden mit einem Platzkonzert für Unterhaltung sorgen.
Für ausreichend Essen und Getränke wird an diesem Wochenende die Freiwillige Feuerwehr Münchehof sorgen, die gewohnte Qualität zu familienfreundlichen Preisen anbietet.
Los geht die Veranstaltung an beiden Tagen jeweils um 9 Uhr. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos. Weitere Informationen über den Motorsägen-Cup 2014 gibt es im Internet unter www.landesforsten.de