In Münchehof heißt es wieder „Vorhang auf“ für Musiker aus der Region

Zum bereits dritten Mal findet in Kürze ein weiteres Konzert von Musikern aus der Region unter dem Motto „Musik für Münchehof“ statt. Nach den sehr erfolgreichen Konzerten der vergangenen zwei Jahre scheint sich diese Veranstaltung im Münchehöfer Terminkalender zum Dauerbrenner zu entwickeln. Initiator Ralf Eine hat es auch dieses Mal geschafft, verschiedene Musiker für seine Idee zu gewinnen, so dass das Publikum wieder einen unterhaltsamen und kurzweiligen Abend erwarten darf.
Mit dabei auf der Bühne sind alte Bekannte, aber auch neue Gesichter. So wird Nadine Holzenleuchter wieder zusammen mit Stefan Röbbel auftreten. Auch Ralf Eine und Dorothea Uthe-Meier werden etwas aus ihrem Repertoire spielen. Ebenfalls wieder dabei sind Silas Freye und Eberhard Willeke, die im letzten Jahr sehr gut angekommenen „Muckemacher“ aus Dankelsheim und das Duo Rita Spaltenberger und Ralf Koschwitz. Nicht unbekannt, aber in Münchehof zum ersten Mal dabei und heimlicher Star des Abends, ist der überregional bekannte Liedermacher Frank Bode, der einen Teil seines umfangreichen Programms präsentieren wird. Zum Abschluss wird es noch einmal lauter in der Festhalle am Pandelbach. Denn dann gibt es beste Rockmusik von der vierköpfigen Band „Four Rock“.
Karten für diese Veranstaltung gibt es ab sofort für fünf Euro in den Münchehöfer Geschäften Nortmann und Freise sowie auch an der Abendkasse. Einlass ist ab 19 Uhr und Beginn des Konzerts, dessen Erlös in diesem Jahr an den DRK-Kindergarten geht, um 19.30 Uhr. Die Musiker freuen sich auf einen schönen Abend mit hoffentlich vielen Gästen.