In Münchehof kommt bis Jahresende keine Langeweile auf

Am 9. November steht das nunmehr 7. Historische Schlachteessen des Heimatvereins auf dem Terminplan.

Vereinsvorstände stimmen Veranstaltungen ab / Schlachteessen, Volkstrauertag und eine Reihe von Adventsfeiern

Konferenz der Vereinsvorstände in Münchehof – die Vertreter der Vereine, Verbände und Organisatoren trafen sich jetzt, um neben wichtigen gemeinsamen Vorhaben in der Vorweihnachtszeit (Bericht folgt) auch die Termine für die jeweils von ihnen geplanten Veranstaltungen abzustimmen.
„Eingeleitet“ wurde der Reigen der herbstlichen Veranstaltungen bereits am letzten Sonnabend mit einer Pflanzenbörse und einem zünftigen Herbstfest der Siedlergemeinschaft an und in der ehemaligen katholischen Kirche. An diesem Wochenende folgt nun die Fußballmannschaft Ü 40 des TSV mit einem weiteren öffentlichen Herbstfest im Dorfgemeinschaftshaus. Für den 2. November ist seitens des DRK Münchehof ein Blutspendetermin angesetzt und 8. November lädt der DRK-Kindergarten alle Kinder des Dorfes mit ihren bunten Lampions zum Laternenumzug ein. Mit dem 7. Historische Schlachteessen des Heimatvereins, das am 9. November um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus über die Bühne gehen soll, steht dann ein weiteres Highlight auf dem Münchehöfer Veranstaltungskalender. Für Sonnabend, 10. November, bittet der Schützenclub „Bärenbruck“ zum traditionellen Grünkohlessen, das mit einem Schießwettbewerb auf die Niedersachsenscheibe verbunden wird, und am Sonntag, 18. November, findet um 9.45 Uhr die Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Ehrenmal statt. Zuvor jedoch treffen sich alle Teilnehmer und die Vertreterinnen und Vertreter aller Vereine um 9 Uhr zum ökumenischen Gottesdienst in der St.-Antonius-Kirche. In der folgenden Woche vom 19. bis 24. November findet jeweils um 18 Uhr ebenfalls in der St.-Antonius-Kirche eine Taizé-Andacht statt. Für Sonnabend, 24. November, ist der Aufbau der Münchehöfer Märchenstraße geplant. Neben den regelmäßig stattfindenden Terminen – Trainingsstunden der Sportvereine und Übungsabende der Liedertafel jeweils donnerstags – finden auch weiterhin jeden ersten Dienstag im Monat die Mitgliederversammlungen und jeden zweiten Dienstag im Monat die Seniorennachmittage der AWO statt.
Nach dem großen Weihnachtsmarkt am 1. Dezember beginnen dann bereits einen Tag später die Weihnachtsfeiern. Der DGC und der Heimatverein feiern am ersten Adventssonntag, wobei der Heimatverein die Weihnachtsfeier wieder mit einer Winterwanderung zur Neckelnberghütte verbindet, die dann auch den Rahmen für einen gemütlichen Nachmittag bieten soll. Vom 3. bis 21. Dezember steht jeweils abends um 19 Uhr der „Lebendige Adventskalender“ auf dem Programm. Die Seniorenweihnachtsfeier für alle älteren Bürger, die wiederum von der AWO ausgerichtet und vom Ortsrat unterstützt wird, findet am 2. Advent, also am Sonntag, 9. Dezember, in der Dorfgemeinschaftsanlage statt. Bereits jetzt gilt die Mitwirkung der Liedertafel und der Kinder der Grundschule als gesichert. Der Sozialverband lädt für den 5. Dezember seine Mitglieder zur Weihnachtsfeier ins Dorfgemeinschaftshaus ein, und turbulent wird es dann beim Kinderweihnachtsturnen für alle Kinder des Dorfes, veranstaltet vom TSV, zugehen, das für Mittwoch, 19. Dezember, terminiert ist. Ausklingen wird das Jahr beim Schützenclub mit dem Jahresabschlussschießen am 21. Dezember und beim DRK-Kindergarten mit einer besonderen Weihnachtsfeier an der Pandelbachhütte.
Der Beginn des neuen Jahres ist geprägt von zahlreichen Jahreshauptversammlungen, beginnend mit der Liedertafel am 11. Januar, dem DGC voraussichtlich am 18. Januar und der Jugendfeuerwehr sowie der Feuerwehr am letzten Januarwochenende, mithin am 26. Januar. Der TSV wird am Faschingssonnabend, 9. Februar, wieder zu einer zünftigen Faschingsfete einladen. Es folgt am anderen Tag das traditionelle Wurstesammeln mit anschließendem Verzehr. Bereits am Mittwoch davor, am 6. Februar, ist der Kinderfasching in der Turnhalle geplant. Fest vormerken sollte man sich schon jetzt das traditionelle Dorffest, das wiederum am 1. Maisonnabend, 4. Mai, gefeiert werden soll. Weitere wichtige Termine, so etwa einige Jubiläumsveranstaltungen, werden dann in der nächsten Zusammenkunft der Vereinsvorstände am 22. Januar erörtert.