Märchenstraße „Unter den Linden“ in bewährtem Glanz

Schon traditionsgemäß hatten sich wieder zahlreiche Familien aus Münchehof zusammengefunden, um die bunt bemalten Holzfiguren berühmter Märchen „Unter den Linden“ aufzubauen. Während sich eine Truppe zunächst um die Beschaffung der Baum-Deko kümmerte, wurden andernorts schon Zäune und Figuren aufgebaut, so dass die Märchenstraßen-Szenerie schnell wuchs. Leider wird das Areal von vielen offensichtlich nicht belehrbaren Tierhaltern immer noch als Hundeklo missbraucht. Die Stimmung konnte dies aber nicht trüben, was sicherlich auch an der hervorragenden Verpflegung lag. Die benachbarte Bäckerei Brieske hatte dankenswerterweise für einen stärkenden Brötchen-Imbiss gesorgt. Nach getaner Arbeit gesellte man sich noch gemeinsam um den mitgebrachten Bratwurstgrill. Bis Mitte Januar haben jetzt alle Kinder und Junggebliebenen die Möglichkeit, die Figuren von Schneewittchen und Co. zu bestaunen und die eigenen Märchenkenntnisse aufzufrischen.
Besonders schön und stimmungsvoll ist eine Besichtigung der beleuchteten Straße zur Abendzeit. Das Team Märchenstraße wird am heutigen Samstag wieder auf dem Münchehöfer Weihnachtsmarkt mit Leckereien für Groß und Klein vertreten sein.