„Mit Fremden gehen wir nicht mit“

Lothar Niemann sprach mit den Schülerinnen und Schülern darüber, wie sich Konflikte lösen lassen.

Kinder- und Jugendschutztag des Landkreises Goslar in der Grundschule Münchehof

Welche Aufgaben hat eigentlich die Polizei? Welche Regeln sind wichtig, wenn Menschen friedlich miteinander leben wollen? Wie verhalte ich mich, wenn fremde Erwachsene mich ansprechen?

Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Münchehof im Rahmen des Kinder- und Jugendschutztagess des Landkreises Goslar.
In zwei Workshops fanden die Kinder Antworten auf diese wichtigen Fragen und lernten in kleinen Rollenspielen, wie sie sich fremden Erwachsenen gegenüber richtig verhalten.
Lothar Niemann von der Polizei in Goslar sprach mit den Schülerinnen und Schülern zunächst über die Aufgaben der Polizei. Anschließend überlegte er gemeinsam mit den Kindern, welche Regeln im Umgang miteinander wichtig sind. Wie werden beispielsweise Konflikte gelöst? Natürlich ohne Gewalt. „Wir wollen unsere Konflikte friedlich mit Worten lösen, und wenn wir nicht weiterkommen, holen wir uns Hilfe“, so Niemann.
Thomas Dietrich von der EWTO-Schule in Seesen gab den Kindern einen Einblick in die „Wing-Tsun-Technik“. Wing Tsun für Kinder ist ein Bewegungsangebot mit dem Schwerpunkt Selbstbehauptung.
Dabei zeigte er den Kindern spielerisch, wie sie sich bei Gefahr verhalten sollen. In Rollenspielen übten die Schülerinnen und Schüler, richtig zu reagieren. Die wichtigste Regel war: „Wir gehen niemals mit Fremden mit!“
Am Ende des Tages waren sich Schüler und Lehrkräfte einig: Es war ein spannender Vormittag mit vielen wichtigen Inhalten, die nun im Unterricht weiter vertieft werden.