Münchehof „fackelte“

Nachdem Unbekannte den Münchehöfern in den vergangenen Jahren durch „Zündelei“ ein ums andere Mal einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, konn­te in diesem Jahr trotz Schnee und Frost am Röseberg gefackelt werden. Das auch, weil einige Münchehöfer ihr Osterfeuer in diesem Jahr gut bewacht hatten, und so konnte am Ostersonnabend bei Glühwein und Bratwurst der Ostermeiler von der Feuerwehr entzündet werden. Klar, dass bei dem kalten Wetter der Besucherzuspruch unter dem der Vorjahre lag, aber das war in den anderen Ortschaften auch nicht anders. Die Münchehöfer machten das Beste draus und letztlich war die Feuerwehr mit dem Ablauf der Veranstaltung trotz winterlichen Wetters nicht unzufrieden. Wo andere abgesagt hatten, da ließen sich die Münchehöfer eben doch nicht schrecken.