Münchehof nimmt wieder am Dorf-Wettbewerb teil

Für seine 20-jährige Tätigkeit im Ortsrat Münchehof erhielt Dieter Kolle (links) Blumen von Ortsbürgermeister JochenPedroß.

Ortsrat plant Erlebnisfahrt für Senioren / Dieter Kolle für 20-jährige Ortsrattätigkeit geehrt

Münchehof (bo). Der Ortsrat Münchehof trat jetzt zu seiner ersten Sitzung in diesem Jahr in der „Harzklause“ zusammen. Vor allem befasste sich das Gremium mit Einzelheiten der diesjährigen Erlebnisfahrt für die Senioren des Dorfes und mit dem in diesem Jahr wieder geplanten internen Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Darüber hinaus wurde entschieden, wer in diesem Jahr mit dem Münchehöfer Ehrenteller für besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet werden soll.
Zu Beginn der Sitzung wurde den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit gegeben, Fragen und Anregungen an den Ortsrat zu richten. Ortsbürgermeister Joachim Pedroß nutzte zunächst die Gelegenheit, dem langjährigen Ortsratsmitglied Dieter Kolle zur Verleihung des Seesener Wappentellers zu gratulieren und ihm dafür zu danken, dass er sich bereits seit 1991 und somit mehr als 20 Jahre im Ortsrat für die Belange der Bürgerinnen und Bürger des Dorfes einsetzt. Pedroß würdigte in einer kurzen Laudatio das ehrenamtliche Engagement von Dieter Kolle, betonte seine sehr kooperative Einstellung und überreichte ihm als äußeres Zeichen des Dankes einen bunten Frühlingsstrauß.
Danach berichtete Ortsbürgermeister Joachim Pedroß über einige wichtige kommunale Anliegen. So sprach er die von einigen Anliegern der Thüringer Straße vorgetragenen Beschwerden über den zunehmenden nächtlichen Verkehrslärm, insbesondere durch leere Lkw, an und bedauerte, dass die daraufhin erfolgte Intervention ohne Wirkung geblieben sei.
Das Landesamt für Straßenbau konnte nach eigenem Bekunden keine Schäden an der Straßendecke feststellen und die Stadt habe keine Möglichkeit, bei einer Bundesstraße verkehrsbeschränkende Maßnahmen zu ergreifen. Kurz ging er auch auf die Wiederbesetzung der Rektorenstelle an der Grundschule ein und verband damit die Hoffnung, dass dies neben anderen ein wichtiges Signal für den Fortbestand der Grundschule sei. Erfreut konnte er auch davon berichten, dass die 14 im Dorf aufgestellten Blumenkübel wieder ehrenamtlich bepflanzt und betreut werden beziehungsweise deren Bepflanzung durch Sponsoring ermöglicht wird. Nicht so erfreulich seien die Bauarbeiten an der Heizungsanlage des Schulzentrums verlaufen, weil dadurch die Turnhalle und das Dorfgemeinschaftshaus während der Zeit vom 10. Januar bis 15. März nicht genutzt werden konnten, wobei auch noch die traditionellen Faschingsfeiern des TSV abgesagt werden mussten. Immerhin sah sich der Ortsrat dadurch zu einer kleinen Finanzspritze veranlasst. Kurz berichtete er auch darüber, dass der Kreistag beschlossen habe, die Kreisstraße 65 vom Ortsausgang Münchehof bis zur Einmündung auf die B 242 mit einer neuen Asphaltdeckschicht auszustatten und dass es weiterhin erhebliche Klagen gegen die Gewerbebrache an der Straße „Am unteren Pandelbach“ /Ecke „Im Winkel“ gäbe.
Im weiteren Verlauf der Sitzung stimmte der Ortsrat dem ausgearbeiteten Vorschlag über die Gestaltung der diesjährigen Erlebnisfahrt für die Senioren des Dorfes zu. Diesmal führt die Ausflugsfahrt am Mittwoch, 18. Juli, rund um den Brocken. Zunächst steht die Besichtigung der renovierten Marktkirche in Clausthal auf dem Programm, bevor dann ein Mittagsbrunch in der Bavaria-Alm auf Torfhaus geplant ist. Danach erfolgt die Weiterfahrt über Bad Harzburg nach Werningerode.
Hier ist eine Zwischenrast mit der Möglichkeit eines Bummels durch die Altstadt vorgesehen, bevor dann eine Kaffeetafel im Restaurant „Grüne Tanne“ in Mandelholz auf die Teilnehmer wartet. Über Braunlage und entlang der Sösetalsperre geht es dann zurück nach Münchehof. Zu der Fahrt wird noch rechtzeitig eingeladen.
Einstimmig verständigte man sich auch darauf, in diesem Jahr wieder einen internen Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“, diesmal im Spätsommer am 7. September, durchzuführen. Die Jury setzt sich wiederum aus einem Fachberater des Siedlerbundes und den Siegern des letzten Wettbewerbs zusammen. In diesem Falle konnten Andreas Hosang und Dieter Pöppe gewonnen werden. Es sind Preise für den schönsten Gesamteindruck, für Blumenschmuck und Fachwerkfassaden vorgesehen. Die Preisverleihung soll kurzfristig nach dem Wettbewerb, voraussichtlich am Freitag, 14. September, im Dorfgemeinschaftshaus erfolgen.
Schließlich wurde einstimmig beschlossen, in diesem Jahr einen um das Gemeinwohl besonders verdienten Mitbürger den Münchehöfer Ehrenteller 2012 zu verleihen. Die Verleihung soll in einer feierlichen und öffentlichen Sondersitzung des Ortsrates erfolgen, zu der noch gesondert eingeladen wird.
Unter Punkt „Verschiedenes“ verständigten sich die Mitglieder des Ortsrates darauf, die Teilnehmer der Radsternfahrt des MTV Seesen am 6. Mai auf dem Dorfplatz zu empfangen und sich an der Sternfahrt und der anschließen Ortsteilolympiade des Stadtmarketings aus Anlass der 40. Wiederkehr der Eingemeindung in die Stadt Seesen am 30. Juni zu beteiligen. Einzelheiten sollen in der Vereinsvorständekonferenz erörtert werden.