Stephan Weil zeigt als Holzfäller Geschick

Hans Ulrich Stolzenburg (2. v.l.) , Leiter des Forstlichen Bildungszentrums und Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten (rechts), führten Stephan Weil durch das Bildungszentrum.

Niedersachsens Ministerpräsident besucht während seiner „Harz-Tour“ auch das NFBz in Münchehof

Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil war am Montag im Landkreis Goslar zu Gast. In Begleitung von MdL Petra Emmerich-Kopatsch stand – wie bereits kurz berichtet – zunächst im Rathaus der Samtgemeinde Lutter der Empfang durch Bürgermeister Bodo Mahns und die anschließende Besichtigung der benachbarten Kita auf dem Programm (mehr dazu auf der heutigen Landkreis-Seite). Weiter ging es dann zur Mittagszeit zur Firma Sympatec, System-Partikel-Technik, nach in Clausthal-Zellerfeld, wo die beiden Geschäftsführer Dr. Röthele und Dr. Witt den Landesvater durch das Unternehmen führten.
Am Nachmittag ging es dann in Richtung Seesen, genauer gesagt in den Stadtteil Münchehof und hier ins Forstliche Bildungszentrum. Bestens gelaunt und in Begleitung zahlreicher Seesener SPD-Kommunalpolitiker, unter anderem vertreten waren Fraktionsvorsitzende Andrea Melone, Münchehofs Ortsbürgermeisterin Dorothea Uthe-Meier und Rhüdens Ortsbürgermeister Frank Hencken, um nur einige zu nennen, ging es dann durch die Räumlichkeiten des NFBz.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe vom 15. Februar 2017.