Stimmungsvolle Adventsfeier in Münchehof

Die Liedertafel überzeugte mit weihnachtlichen und besinnlichen Liedern. (Foto: Strache)
 
Die Senioren fühlten sich sehr wohl bei der Adventsfeier. (Foto: Strache)

Bereits seit 40 Jahren werden die besinnlichen Stunden von der AWO-Münchehof ausgerichtet

Münchehof (PE). Wie die Schneeflocken zur Winterszeit, gehört schon seit über 40 Jahren die Weihnachtsfeier für die Senioren des Dorfes, am zweiten Adventssonntag, zur Tradition in Münchehof. Und so hatte es die AWO Münchehof auch in diesem Jahr wieder übernommen, die Weihnachtsfeier auszurichten. Sicher begünstigt durch das zwar trübe, aber doch einigermaßen verträgliche Wetter hatten sich viele ältere Bürger aufgemacht, um in der weihnachtlich geschmückten Sporthalle ein paar gemeinsame Stunden zu verbringen. Eröffnet wurde die Weihnachtsfeier vom Gemischten Chor „Liedertafel Münchehof“ mit zunächst vier Liedern.
Klar, dass die 1. Vorsitzende der AWO Münchehof, Waltraud Pedroß, in ihrer Begrüßungsansprache neben den Senioren und Mitwirkenden auch einige Ehrengäste begrüßen konnte. Ihr besonderer Gruß galt neben Bürgermeister Joachim Pedroß, auch einigen Mitgliedern des Ortsrates und Pfarrerin Melanie Mittelstädt-Gremse. Natürlich nutzte sie auch die Möglichkeit sich bei allen Unterstützern zu bedanken.
Mit dem Gedicht von Theodor Storm „Warten auf Weihnachten“, leitete sie dann zu dem sehr abwechslungsreichen Programm über. Ortsbürgermeister Joachim Pedroß hob in seinem Grußwort die besondere Bedeutung solcher Zusammenkünfte für die ältere Generation eines Dorfes hervor, sprach kurz die personellen Veränderungen im Ortsrat nach der letzten Wahl an, lobte das ehrenamtliche Engagement innerhalb der Dorfgemeinschaft und brachte seine Hoffnung auf weitere harmonische und erfolgreiche Zusammenarbeit in und für Münchehof zum Ausdruck. Er, wie auch anschließend Pfarrerin Melanie Mittelstädt-Gremse, wünschten allen Anwesenden eine frohe, besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute zum neuen Jahr. Mittelstädt-Gremse beendete ihr Grußwort mit dem Gedicht „Weihnachtszauber“.
Danach wurde es lebhaft. Die Theatergruppe der Grundschule Münchehof präsentierte unter der Regie der neuen Rektorin, Nadine Kristen, ein eigens für diesen Anlaß einstudiertes Theaterstück, in dem sie darstellten, wie es einst zu Großvaters Zeiten in einer Schulklasse zuging und wie sich der Unterricht heute gestaltet. Schnell erschlossen sich die Kinder die Herzen ihrer Zuschauer und ernteten für ihr tolles Schauspiel nicht nur Worte des Dankes, sondern auch einen kräftigen Applaus. Diesem Höhepunkt sollten, nach der inzwischen eingelegten Kaffeetafel, noch viele folgen. Spontan hatte sich Johannes Eine bereit erklärt, zwei Weihnachtslieder am Klavier vorzuspielen und dann lüftete sich der Schleier über den angekündigten Überraschungsgast, der in Person von Dorothea Uthe-Meier mit Evergreens aus verschiedenen Musicals begeisterte. Begeisterung löste aber auch die Liedertafel unter Leitung von Richard Koczielny bei ihrem zweiten Auftritt aus. Gespannt lauschten dann alle den heiteren Weihnachtsgeschichten, die Pfarrerin Melanie Mittelstädt-Gremse und Ilse Bauerdorf vortrugen, bevor dann Emil und Klaus Beermann als Bläserduo zu unterhalten verstanden. Mit gemeinsam gesungenen Liedern endete dann der schöne Nachmittag, doch zuvor meldete sich Ilse Bauerdorf zu Wort, machte sich zur Sprecherin aller Anwesenden und dankte Waltraud Pedroß für die wunderschön gestaltete Feier.