Ahfeldt am Ende erleichtert

Münchehofs Kapitän Philip Bergmann attackiert seinen Langelsheimer Gegenspieler.

Nordharzliga: TSV Münchehof besiegt Emekspor Langelsheim mit 2:1 / Matchwinner Alexander Bergmann

Nordharzligist TSV Münchehof gewann am Sonntag verdient vor heimischer Kulisse mit 2:1 gegen Emekspor Langelsheim. Alexander Bergmann war mit einer Vorlage und einem Tor der Matchwinner. Kurz vor Schluss flog ein Langelsheimer noch vom Platz.

Am Ende sah man TSV-Trainer Timm Ahfeldt die Erleichterung deutlich an. Obwohl sein Team vor allem in der ersten Hälfte überlegen agierte und ab der 47. Minute komfortabel mit 2:0 führte, musste er bis zum Schlusspfiff noch etwas zittern. Schuld war Ömer Altin. Der Stürmer erzielte in der 51. Minute nach einem Strafstoß den 1:2-Anschlusstreffer. Zuvor hatte Eric Pägert den TSV in Führung geschossen. In der 28. Minute nickte die agile Offensivkraft nach einem Eckball zum 1:0 ein. Bis zu diesem Zeitpunkt spielte der Gastgeber teils sehr ansehnlich nach vorne. Jedoch fehlte im Abschluss die letzte Konsequenz. So blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung.
Quasi direkt nach Wiederbeginn erhöhte Alexander Bergmann mit einem Distanzschuss aus 18 Metern auf 2:0. Generell lief viel über den Jungspund aus Münchehof. Er bereitete auch das 1:0 vor. Eigentlich war das Spiel nach gut 50 Minuten gelaufen – so dachte man: Doch nur vier Minuten später (51. Minute) fand Emekspor zurück in die Partie. Tim Holzhausen foulte seinen Gegenspieler im eigenen Strafraum, nachdem Andreas Geibel eine Flanke nicht klären konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Altin sicher. Nach den zwei schnellen Toren verlief die restliche Hälfte sehr chaotisch. Beide Teams spielten oft zu hektisch in die Offensive. Fehlpässe und leichte Frustration waren die Konsequenzen: „In der zweiten Hälfte haben wir es nicht verstanden, unsere Angriffe zu Ende zu spielen. Hinten standen wir aber zum Glück bis zum Schlusspfiff relativ sicher. Letztlich haben wir einen wichtigen und verdienten Sieg eingefahren“, erklärte Timm Ahfeldt.
In der 89. Minute flog noch ein Langelsheimer nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. Kurz vor Schluss hätte Andreas Geibel den Sieg noch höher schrauben können. Jedoch ging sein Strafstoß links am Tor vorbei.

TSV Münchehof: Kevin Lüs, Philipp Schittenhelm, Marius Carl, Tim Holzhausen, Jan Bergmann, Alexander Bergmann, Andreas Geibel, Philip Bergmann, Simon Kobbe (21./ Tobias Gädicke), Paddy Probst, Eric Pägert (90./ Timm Ahfeldt).