Erfolgreicher Start aus der Winterpause

Auch mit artistischen Einlagen wie in dieser Szene konnte der TSV Münchehof das erste Spiel nach der Winterpause gewinnen.

Nordharzliga: TSV Münchehof besiegt den VfR Langelsheim knapp mit 2:1

Am vergangenen Sonntag konnte die erste Herren des TSV Münchehof einen erfolgreichen Rückrundenstart feiern. Durch den 2:1-Sieg über den VfR Langelsheim gelang es den Pandelbachern, ihre Negativserie vor der Winterpause von zuletzt vier sieglosen Spielen in Folge zu beenden.

Die TSVer zeigten sich in der Defensive von Beginn an gut organisiert. Zudem gefielen die Münchehöfer in den ersten 25 Spielminuten auch durch einige sehenswerte Offensivspielzüge, aus denen jedoch zunächst nichts Zählbares resultieren sollte. So mussten sich die TSVer bis zur 28. Spielminute gedulden, ehe Neuzugang Kai Timme von Außenverteidiger Philipp Schittenhelm mustergültig bedient wurde und zur verdienten 1:0-Führung traf.
In der Folge verflachte das Spiel ein wenig und die Gäste fanden etwas besser ins Spiel. Da die Hausherrrn aber aus dem Spiel heraus wenig zuließen, war es nicht verwunderlich, dass ein abgefälschter Freistoß in der 39. Spielminute zum 1:1-Ausgleichstreffer führte. Damit gingen die Teams auch in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff sahen die Zuschauer auf dem Münchehöfer Sportplatz eine Partie mit zunehmend härter geführten Zweikämpfen von beiden Seiten. Die Pandelbacher standen in der Defensive weiterhin sicher und waren stets darum bemüht, möglichst früh Druck auf den Ball auszuüben, was auch einige aussichtsreiche Balleroberungen zur Folge hatte. Die 2:1-Führung aber resultierte aus einer vom VfR abgewehrten Ecke, die Philip Bergmann jedoch per Direktabnahme sehenswert im Gästegehäuse unterzubringen wusste.
Anschließend standen die um den erneuten Ausgleich bemühten Gäste in der Defensive zunehmend offener, was den Münchehöfern einige gute Konterchancen eröffnete, die jedoch teils fahrlässig liegengelassen wurden. Selbst als die Hausherren ab der 80. Minute auf Grund einer gelb-roten Karte für einen VfR-Spieler in Überzahl agierten, gelang kein weiterer Treffer. Am Ende hatte Münchehof sogar noch Glück, dass ein Tor der Gäste (88.) wegen Abseits nicht anerkannt wurde. Zudem parierte Schlussmann Robert Brünig noch einmal überragend, so dass es bis zum Schlusspfiff beim letztlich verdienten 2:1-Sieg für die Ahfeldt-Schützlinge blieb.

TSV Münchehof: Robert Brünig – Christoph Mönnich (57./Patrick Tantzen), Artur Renner, Justin Rieseberg (90./Selcuk Sahin), Philipp Schittenhelm, Jan-Hendrik Bergmann, Philip Bergmann, Eric Pägert, Kai Timme, Marius Carl und Patrik Ströher (60./Andreas Geibel).