Im Querfeldein-Radrennen auf Platz eins gefahren

Stefan Winkler vom TSV Münchehof Sieger in Syke-Barrien
 

Münchehof (bo). Stefan Winkler vom TSV Münchehof startet bei mehreren Querfeldein-Radrennen im Rahmen des Weser-Ems Cups. Bisher wurden sieben Rennen ausgetragen, Stefan konnte an drei Veranstaltungen teilnehmen. In Bramsche belegte er trotz eines Sturzes in dem stark besetzten Feld Rang zehn. In Osnabrück am Attersee konnte er sich über Rang drei freuen: Hier sind nur noch fünf Fahrer in einer Runde gewesen, alle anderen von insgesamt 32 Teilnehmern in seiner Altersklasse (Ü 40) waren überrundet worden.
Am letzten Wochenende fand der 7. Lauf in Syke-Barrien statt, Stefans Heimstrecke. Hier kennt er inzwischen jede Wurzel und jede gefähliche Kurve. Es waren sechs Runden zu fahren, also sechsmal eine etwa 20 prozentige 200 Meter lange Steigung zu bewältigen. Nach dem Massenstart von mehr als 50 Sportlern konnte er sich auf Platz zehn einordnen. Aber schon nach einer Runde, auf durch das Tauwetter aufgeweichten Untergrund, war er an der dritten Position. Im weiteren Verlauf setzte sich ein Konkurrent etwas ab, während Stefan sein gleichmäßiges Tempo weiterfuhr. Zu Beginn der letzten Runde war er bereits auf Rang zwei. In der letzten Steigung konnte er an dem bis dahin Führenden vorbeifahren und sicher mit fünf Sekunden Vorsprung das Rennen gewinnen. In der bisherigen Gesamtwertung liegt er nun auf Rang 18, obwohl er nur drei von sieben Rennen bestritten hat.