Münchehof beim TSKV

Möhlenbrock-Elf vor schwerer Aufgabe

An diesem Wochenende sind beim TSV Münchehof wieder alle Fußballteams auswärts im Einsatz. Während die Altsenioren (Ü40) bereits am Donnerstag beim SV Upen mit 3:1 erfolgreich waren, bestreiten die übrigen drei Teams ihre Spiele allesamt am morgigen Sonntag.
Die „Erste“ des TSV Münchehof steht vor einer äußerst schweren Aufgabe. Am Sonntag muss man beim Titelaspiranten TSKV Goslar antreten. Die Türken verfügen vermutlich über die beste Offensivabteilung in der Liga. Mit Jashari und Hoffmann haben sie zwei echte Topscorer in ihren Reihen – es kommt also viel Arbeit auf die Gäste-Abwehr zu. Der TSV Münchehof willt allerdings nicht als Punktelieferant nach Goslar fahren. Coach Kai Möhlenbrock ist überzeugt, dass, wenn jeder Einzelne an seine Leistungsgrenze geht und sich das Team als echte Mannschaft präsentiert, mindestens eine Punkteteilung drin sein wird. Leider muss er vermutlich auf den verletzten Stürmer Jan Bergmann verzichten, der zuletzt in bestechender Form war. Das Spiel beginnt um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz „Goldene Aue“ in Goslar.
Die TSV-Reserve konnte ihre Niederlagenserie trotz doppelter Chance auch am vergangenen Wochenende nicht stoppen. Gegen die zweite Garde des TSKV Goslar unterlag man mit 3:5 (T. Kolle, Erbes und Dux trafen) und gegen den SV Bornhausen II gar mit 0:8.
Dadurch konnten sich die Pandelbacher in der Tabelle auch nicht verbessern, so dass man weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert. Bleibt abzuwarten, wann die Münchehöfer endlich wieder zu punkten vermögen. Den nächsten Versuch starten die TSVer am morgigen Sonntag bei der Reserve der SG Ildehausen/ Kirchberg, gegen die es in der ersten Pokalrunde bereits eine 3:7-Niederlage hagelte. Anstoß ist um 12 Uhr.
Die Frauen des TSV Münchehof blicken auf zuletzt zwei Siege infolge zurück. Wäh­rend man gegen den VfL Oker einen 11:0-Kantersieg landete, ging es beim 2:1-Erfolg (Habekost und Franz trafen) über den SV Bad Lauterberg II schon wesentlich knapper zu. Am morgigen Sonntag reisen die Münchehöferinnen nun zur SG Sachsa/Südharz, die in der Tabelle drei Plätze hinter dem TSV rangiert. Anstoß ist um 11 Uhr.