Münchehof startet perfekt in die neue Saison

Alexander Bergmann (rechts) zeigte eine starke Leistung. (Foto: Wendt)

Simon Kobbe und Alexander Nickel erzielen für den TSV die Treffer gegen den FC Groß Döhren

Der TSV Münchehof ist perfekt in die neue Nordharzliga-Saison gestartet. Am ersten Spieltag gewann die Mannschaft von Trainer Timm Ahfeldt zuhause 2:0 gegen den FC Groß Döhren.

Simon Kobbe und Alexander Nickel erzielten die Treffer.
Der Auftakt ist gelungen. Dank einer engagierten Kampfleistung fuhr der TSV zu Saisonbeginn gleich drei Punkte ein. Dabei hatte der Gast aus Groß Döhren nach 15 Minuten die erste große Chance, in Führung zu gehen. Jedoch verschoss FC-Spieler Alexander Falkenheim den Elfmeter. Die Kugel flog knapp über das Tor der Pandelbacher.
Nach 20 Minuten dominierten die Ahfeldt-Schützlinge die bis dahin ausgeglichene Partie. Vor allem über die linke Außenstation Alexander Bergmann fuhr der Gastgeber immer wieder gefährliche Angriffe. In der 33. Minute wurde ein Solo-Lauf von Bergmann rüde und regelwidrig gestoppt. Der 18-Jährige trat die Freistoßflanke selbst, die FC-Torwart Christopher Seidel unterlief. TSV-Stürmer Simon Kobbe musste den Ball nur noch zum verdienten 1:0-Führungstreffer in das leere Tor köpfen.
Das Bild änderte sich auch in der zweiten Hälfte nicht. Beide Mannschaften zeigten großen Kampfgeist. Trotz aggressiver Gegenwehr hätte Münchehof die hektische Partie viel früher für sich entscheiden müssen. Jedoch vergaben die Offensivkräfte um Kapitän Philip Bergmann die zahlreichen Einschussmöglichkeiten.
Erst in der 85. Minute erlöste daher Alexander Nickel die Ahfeldt-Schützlinge. Kobbe bereitete das 2:0 mit einem schönen Pass vor. Nickel ließ Schlussmann Seidel keine Chance und machte mit seinem Tor den Deckel auf die Partie. Kurz zuvor sah ein Groß Döhrener Akteur nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte.
TSV-Coach Timm Ahfeldt war nach dem Schlusspfiff mit der Leistung seiner Kicker sehr zufrieden. Vor allem die Defensivarbeit seiner Mannschaft gefiel dem Trainer: „Größtes Manko war nur, dass wir das Spiel hätten eher entscheiden müssen”, erklärte Ahfeldt nach der Partie.

TSV Münchehof: Kevin Lüs, Philipp Schittenhelm
(46. / Paddy Probst), Marius Carl, Artur Renner (25. / Justin Rieseberg), Tim Holzhausen, Philip Bergmann, Jan Bergmann (82. / Tobias Gädicke), Eric Pägert, Alexander Bergmann, Alexander Nickel und Simon Kobbe