Münchehof verliert unglücklich

Bezirksliga 3 Braunschweig: Salder schließt in der 92 Minute das 2:1 gegen den TSV

Ohne sieben Stammkräfte reiste der TSV Münchehof zum noch ungeschlagenen Tabellenführer nach Salder.

Trainer Timm Ahlfeldt konnte auch 14 Spieler zurückgreifen. Zwei holten sie aus der zweiten Mannschaft. Etwas unglücklich verloren die Münchehofer am Ende gegen Salder mit 2:1.
Überraschend gut hielten das Team von Trainer Timm Ahlfedt mit. Jedoch igelten sie sich laut Trainer hinten etwas ein. In der ersten Halbzeit ging der Favorit aus Salder mit 1:0 in Führung (15. Minute). So lautete auch der Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte wurden die Münchehofer etwas mutiger. In der 58. Minuten belohnte Stürmer Simon Kobbe die Bemühungen des TSV. Er netzte zum 1:1 ein. Lange Zeit sah es so aus, als würden die Münchehofer aus  Salder einen Punkt mit nach Hause nehmen. Denn noch ungeschlagene Tabellenführer ließ mehrere Chancen zur Führung aus. Am Ende wurden der TSV für sein aufopferungsvolles Spiel nicht belohnt. In der 92. Minuten gelang Salder der Führungstreffer. Dem ging ein direkter Freistoß voraus. Dem Team gelang es nicht die Situation zu klären. Schließlich landete der Abpraller als Abstauber im Netz. Die verbleibende Minute reichte nicht mehr aus, um noch zu reagieren. „Der Sieg für den Gegner war verdient, jedoch bin ich stolz auf meine Mannschaft, wie gut sie mitgehalten haben“, sagt Timm Ahlfeldt dem „Beobachter”. An einem Punktgewinn waren sie nah dran.