TSV-Damen mit „englischen Wochen“

Münchehöfer Damen empfangen heute den Tabellenführer

Münchehof (TA). Auch beim TSV Münchehof neigt sich die Saison so langsam dem Ende entgegen. Während die Carl-Elf und seit gestern auch die Alt-Senioren (Ü40) dieses bereits hinter sich haben, geht es für die Möhlenbrock-Schützlinge am morgigen Sonntag gegen den VfL Hahausen abschließend noch einmal um nicht weniger als die Meisterschaft in der 1. KK Goslar. Die Frauen haben sogar noch ein Restprogramm von insgesamt drei Spielen zu bewältigen.

KL Northeim/Einbeck (Frauen): TSV Münchehof – SG Dassensen/Lauenberg (heute Sonnabend, 17 Uhr)
Die TSV-Damen von Friedmar Schmidt waren bereits unter der Woche wieder im Punktspieleinsatz. Gegen die FSG Weser/Verna konnte dabei am vergangenen Mittwoch ein verdienter 2:0-Heimsieg eingefahren werden, wodurch sich die TSVerinnen in der Tabelle auf den dritten Rang verbesserten. Die beiden Tore für den TSV erzielten Ronja Franz und Pia Hillebrecht. Am kommenden Sonntag steht nun das erste von noch drei ausstehenden Punktspielen auf dem Plan. Zu Gast in Münchehof ist die SG Dassensen/Lauenberg, die bereits als Meister der KL Northeim/Einbeck feststeht. Die TSV-Damen stehen also in Erwartung einer besonders schwierigen Partie, die im Hinspiel noch 1:1-unentschieden endete. Das nächste Spiel für die TSVerinnen steht dann erneut schon wieder am kommenden Mittwoch an, wo man die SG Dorste/Förste um 18.30 Uhr zum in dieser Saison letzten Heimspiel empfängt.