TSV Münchehof peilt den Klassenerhalt an

Der TSV Münchehof will seine Qualität nun in der Nordharzliga unter Beweis stellen.

Nordharzliga: Unbekannte Gegner sorgen für Spannung in der neugegründeten Liga

Mit der starken letzten Saison mit Platz fünf am Ende war man beim TSV Münchehof mehr als zufrieden. „Es lief besser als erwartet. Wir haben tolle Spiele gezeigt, unser Ziel frühzeitig erreicht und sind vollauf zufrieden“, berichtet Kai Möhlenbrock, der auch weiterhin als Trainer fungiert.
Wie für die anderen Nordharzligisten auch, ist eine Einschätzung für die neue Saison schwierig. Viele neue Gegner sorgen für eine „Wundertüte“, wie es der Übungsleiter ausdrückt. Angepeilt wird daher erst einmal „nur“ der Klassenerhalt. „Wir wollen für unsere Gegner, auch die schon bekannten, möglichst schwer ausrechenbar sein. Durch unseren breiten Kader sollte dies machbar sein“, erhofft sich der Trainer.
Der TSV Münchehof möchte auch in den kommenden Jahren stark auf den eigenen Nachwuchs setzen. Schon in der vergangenen Saison rückten einige junge Spieler nach, dies ist auch jetzt wieder der Fall. „Wir wollen uns mit unseren Spielern dauerhaft in der Nordharzliga etablieren und nicht von außerhalb zukaufen“, bericht Kai Möhlenbrock.
Als Favorit für den Aufstieg sieht er die FG Vienenburg-Wiedelah. „Die FG hat sehr gute Voraussetzungen in die Bezirksliga aufzusteigen. Zudem sehe ich den TSKV Goslar und den FC Rhüden in diesem Jahr nicht so stark.“
Mit der Vorbereitung ist der Trainer zufrieden. Das frühe Ausscheiden bei der Stadtmeisterschaft sei einkalkuliert gewesen. Man schaue trotzdem mit Zuversicht auf die anstehende Saison.

Neuzugänge: Artur Renner (SV Union Seesen 03), Timm Ahfeldt (Borussia Neuendorf), Jan Anders, Justin Rieseberg (beide eigene Jugend), Kilian Nussbaum (TuSpo Petershütte II), Jan Wendt und Valentino Crocetti (beide eigene zweite Herren).
Abgänge: Paul Geibel (unbekannt)


Kader: Tor: Kevin Lüs, Holger Börker
Abwehr: Daniel Steckert, Philip Schittenhelm, Christoph Mönnich, Alessandro Orto, Artur Renner, Andreas Geibel, Valentino Crocetti
Mittelfeld: Kilian Nussbaum, Justin Rieseberg, Mauricio König, Marius Carl, Philip Bergmann, Patrick Tantzen, Jan Anders, Jan Wendt
Angriff: Jannik Dicke, Jan Bergmann, Philip Carl, Eric Pägert
Trainer: Kai Möhlenbrock (seit 1. Juli 2008)
Co-Trainer: Timm Ahfeldt
Betreuer: Dirk Steckert
Beobachter-Tipp: Platz 6