TSV Münchehof scheitert am eigenen Defensivverhalten

In einer rassigen Partie musste sich der TSV Münchehof dem Tabellenführer SC Gitter II mit 2:5 geschlagen geben. (Foto: Kiehne)

Nordharzliga 1: Ahfeldt-Elf unterliegt dem Tabellenführer SC Gitter II mit 2:5

Für den TSV Münchehof muss sich die Heimniederlage gegen den Tabellenführer, die zweite Mannschaft des SC Gitter, besonders bitter anfühlen. Die Gastgeber scheiterten nämlich nicht am überstarken Gegner, sondern an den Mängeln der eigenen Defensive.
Eigentlich begann das Spiel für die Mannschaft von Coach Timm Ahfeldt recht vielversprechend, auch wenn der Führungstreffer in der 10. Minute durch Marius Karl eher als glücklich zu bezeichnen ist. Dennoch hätten die Münchehöfer mit dieser Führung deutlich gelassener aufspielen können, und sich nicht von den Spielern des SC Gitter II in die Enge drängen lassen müssen. In der 20. Minute erzielten die Gäste den überfälligen Ausgleich und gingen nur zwei Minuten später mit einem weiteren Treffer in Führung.
Die Münchehöfer ließen jedoch nicht nach und konnten bereits in der 24. Minute durch ein Tor von Patrick Tantzen ausgleichen. Noch vor dem Seitenwechsel, in der 35. Minute, gerieten die Gastgeber jedoch erneut in Rückstand. Mit 2:3 ging es dann in die Kabine.
Nach dem Wechsel versuchten die Pandelbacher erneut den Ausgleich zu erreichen, waren vor dem gegnerischen aber meist glücklos. Dies rächte sich, da die Offensivbemühung eklatante Lücken in der heimischen Defensive hinterließen, so dass der SC Gitter mit zwei Kontertoren in der 75. und 85. Minute alles klar machen konnte. Auch eine gelb-rote-Karte, die der Tabellenführer in der zweiten Halbzeit kassierte half den TSV-Spielern nicht mehr.