TSV-Reserve empfängt den TSV Immenrode II

Münchehöfer Damen zu Gast beim Lokalrivalen SG Seesen/Rhüden/Bornhausen

Münchehof (TA). Beim TSV Münchehof stehen an diesem Wochenende folgende Partien an: Während die Frauen am heutigen Sonnabend bei der SG Seesen/Rhüden/Bornhausen zum Lokalderby antreten, haben die beiden Herren-Teams am morgigen Sonntag Heimrecht. Die „Zweite“ empfängt die Reserve des TSV Immenrode, und die Möhlenbrock-Elf will gegen die SG Wolfshagen/Lautenthal nach dem Aufstieg in die Kreisliga auch noch die Meisterschaft perfekt machen. Die Alt-Senioren (Ü40) waren bereits am Donnerstag beim SV Upen im Einsatz und mussten sich knapp mit 0:1 geschlagen geben.

3. KK Goslar: TSV Münchehof II – TSV Immenrode II (Sonntag, 12.30 Uhr)
Die Carl-Schützlinge bestreiten am morgigen Sonntag gegen die Reserve des TSV Immenrode bereits ihr letztes Punktspiel der noch laufenden Spielzeit. Als Drittletzter können sich die TSVer in der Tabelle dabei nicht mehr verbessern. Dennoch haben die Pandelbacher die Chance, sich mit einem Sieg einigermaßen ordentlich aus dieser insgesamt doch sehr enttäuschenden Saison zu verabschieden. Gegen den TSV Immenrode II (7.) hat dies im Hinspiel bereits ganz gut geklappt, konnte man doch einen 3:2-Sieg einfahren.

KL Northeim/Einbeck (Frauen): SG Seesen/Rhüden/Bornhausen – TSV Münchehof (heute, Sonnabend, 17 Uhr)
Im Gegensatz zur Carl-Elf haben die TSV-Damen von Friedmar Schmidt mit insgesamt noch fünf Partien ein straffes Restprogramm vor sich. Am heutigen Sonnabend bekommen es die TSVerinnen (4.) dabei zunächst mit dem Lokalrivalen der SG Seesen/Rhüden/Bornhausen (9.) zu tun, die im Hinspiel bereits mit 2:1 bezwungen werden konnte. Am kommenden Mittwoch ist der TSV dann schon wieder im Einsatz. Um 19 Uhr empfängt man die FSG Weser/Verna (6.), gegen die es im Hinspiel noch eine bittere 0:4-Schlappe hagelte.