TSV Münchehof: Ein Traumstart

Der TSV Münchehof und der SV Neiletal lieferten sich ein packendes Duell.

Bezirksliga 3 Braunschweig: Auch das zweite Spiel gegen den SV Neiletal gewonnen – 4:1

Einen 4:1-Heimerfolg feierte der TSV Münchehof gestern im Duell der beiden Bezirksligaaufsteiger gegen den SV Neiletal.

Es war der zweite Sieg der Münchehöfer im zweiten Saisonspiel. Der Saisonauftakt hätte besser gar nicht laufen können. Der SV Neiletal musste nach zwei Siegen zum Auftakt erstmals eine Niederlage hinnehmen. Dass es am Ende derart deutlich wurde, hatten im Vorfeld die wenigsten erwartet.
Nach einer kurzen Phase des Abtastens war es Eric Pägert in der 15. Minute, der die Anhägerschar der „Roten” in Münchehof erstmals jubeln ließ. Und es kam noch besser. Alexander Nickel traf in der 21. Minute zum zwischenzeitlichen 2:0, das aber nicht lange Bestand hat, denn schon im Gegenzug kam der SV Neiletal auf 2:1 (32.).
Vor der Halbzeut wurde Phillip Bergmann dann im Strafraum gelegt. Schiedsrichter Chrisoph Bödeker entschied sofort auf Strafstoß. Neuzugang Alexander Krause fasste sich ein Herz und zwirbelte das Leder oben links in den Kasten. In der Halbzeitansprache appellierte TSV-Trainer Timm Ahfeldt dann, das Spiel weiter zu kontrollieren, aber auf Konter zu setzen. 
Diese Taktik sollte schnell von Erfolg gekrönt sein, denn bereits in der 51. Minute traf Phillip Bergmann zum 4:1. Damit war die Partie endgülitg entschieden. Der SV Neiletal rannte vergeblich an, und der TSV Münchehof konnte seine Nadelstiche dann nicht mehr richtig setzen.
So fielen keine Tor mehr, aber die TSV-Anhängerschar war auch so mehr als zufrieden mit der gezeigten Leistung. Auf dieser können die Münchehöfer nun aufbauen. Der Start in eine hoffentlich erfolgreiche Saison ist gemacht.