Zum Abschluss geht es auf Reisen

Fußballkreis Nordharz: Nordharzligisten allesamt auswärts antreten

Zum letzten Mal in dieser Saison spielen die Nordharzligisten um Punkte. Zumindest drei der vier Seesener Vereine, denn der SV Engelade/Bilderlahe ist am morgigen Sonntag spielfrei. Anpfiff zu den drei anderen Partien ist jeweils um 15 Uhr.
Der TSV Münchehof tritt dabei auswärts bei der SG Schladen/Gielde an. Bei einem Sieg wäre den Pandelbachern, die aktuell auf dem zehnten Rang stehen, ein einstelliger Tabellenplatz sicher. Motivation genug also, um gegen das Team von Top-Stürmer Jason Becker nochmal Vollgas zu geben.
Becker erzielte in dieser Saison bereits 31 Tore. Auch im Hinspiel, das die SG mit 5:2 für sich entscheiden konnte, gelangen dem Topscorer zwei Treffer. Daher wird es spielentscheidend sein, ob die Ahfeldt-Schützlinge die Nummer Sieben des Gastgebers über weite Strecken aus dem Spiel nehmen können.
Jan Bergamnn, Alexander Bergmann, Andreas Geibel, Justin Rieseberg unnd Yven Rhode werden ihrer Mannschaft dabei nicht helfen können. Alle werden von Verletzungen geplagt. Da vier gelernte Defensivspezialisten (ausgenommen Alexander Bergmann) ausfallen werden, wird Trainer Timm Ahfeldt bei der Aufstellung etwas improvisieren müssen.
Der FC Rhüden muss ebenfalls reisen und zwar zum SV Emekspor Langelsheim. Gegen den aktuellen Tabellendritten wird es sicher kein leichtes Unterfangen werden, den erhofften positiven Saisonausklang zu erreichen. Erschwerend kommt auf Rhüdener Seite hinzu, dass man nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. So fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Konstantin Schwarz und Lukas Schlüter. Auch Pascal Grett steht urlaubsbedingt nicht zur Verfügung. So muss man beim FC abwarten, was die Mannschaft bereit ist in diese Begegnung zu Investieren. Wenn die Einstellung stimmt kann man auch aus Langelsheim Punkte mitnehmen. Die Mannschaft trifft sich um 13.30 Uhr zur Abfahrt.
Die SG Ildehausen/Kirchberg hat zum Abschluss ebenfalls eine schwere Auswärtsaufgabe vor sich. Eine Saison mit Höhen und Tiefen geht beim SC Gitter II zuende. Mit einem Remis hätte die SG einen guten vierten Platz in der Tabelle sicher, bei einem Sieg bestünde noch die Aussicht, den Drittplatzierten Emekspor Langelsheim abzufangen.