Auch im zehnten Jahr noch etwas Besonderes

Unter freiem Himmel versammeln sich die Nauener um gemeinsam zu singen und zu beten.

Der Lebendige Adventskalender in Nauen ist Geschichte / Organisatoren ziehen ein positives Fazit

Die Magie hat dieses vorweihnachtliche Ritual in Nauen nicht verloren.

Im Gegenteil. Auch im zehnten Jahr in Folge brennen die Nauener für ihren Lebendigen Adventskalender. Das Jubiläum in diesem Jahr war ein voller Erfolg. Organisator Rüdiger Grund zieht ein durchweg positives Fazit.
Die Zahlen beeindrucken: Im Durchschnitt waren 33 Erwachsene an jedem Abend da. „Das sind immerhin zehn Prozent der Einwohner“, freut sich Rüdiger Grund. Insgesamt kamen an den 20 Abenden 685 Erwachsene und 67 Kinder. Gemeinsam mit seiner Frau Erika ist der Kirchenvorstand seit der Premiere im Dezember 2006 dabei. „Hast Du Eierpunsch gemacht? Nein, Rüdiger, das gibt es doch nur bei Dir“, ist im Flur von Familie Schrader an diesem Tag zu hören. Jeder lässt sich etwas für die Besucher einfallen. Denn für Programmgestaltung und Imbiss ist jeder Gastgeber selbst verantwortlich. Eine Hilfe gibt es, denn Rüdiger Grund hatte ein Liederheftchen zusammengestellt und ausreichend Exemplare drucken lassen. Den Karton nimmt der nächste Gastgeber am Vorabend mit nach Hause und kann aussuchen, was gesungen wird. Auch 2016 war „In der Weihnachtsbäckerei“ der Renner an den Abenden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Beobachters vom 30. Dezember 2016