Landfrauen auf Pilzexpedition durch den Wald bei Nauen

Pilzexperte Marcus Golis.

Pilzberater Marcus Golis leitete die Tour / Die 15 Teilnehmer waren überrascht von der großen Vielfalt

Welche Pilze im Wald giftig sind und welche ohne schlechtes Gewissen in der Bratpfanne oder im Topf landen dürfen, dies erfuhren 15 Landfrauen am Sonntag auf einem Ausflug mit dem Pilzberater Marcus Golis. Ausgestattet mit Bastkörben und wetterfester Kleidung trafen sich die Landfrauen um Vorsitzende Renate Geldmacher-Ternedde am Nauener Friedhof, um gemeinsam mit Marcus Golis in den Wald aufzubrechen.
Auf ihrer Tour erklärte der erfahrene Pilzberater worauf es bei der Suche und der Bestimmung der verschiedenen Pilzsorten ankommt.
Golis wies im Zuge der dreistündigen Exkursion auf die Gefahren hin, die bei der Pilzsuche lauern. „Die Wahrscheinlichkeit, einen giftigen Pilz zu erwischen, ist sehr hoch. Deshalb ist immer Vorsicht geboten“, so Golis. Auch entsprechende Pilzbücher können nur Indizien liefern. Die Beschreibungen seien aber oft sehr oberflächlich. Golis versteht seine Expeditionen deshalb auch nicht als reine Sammel-, sondern eher als Lehrtouren.