Weihnachtsstimmung trotz Nieselregen

Ein großer Spaß für die Kinder – Stockbrotbacken über dem offenen Feuer.

Hobbykünstler überzeugen erneut mit ihrem Weihnachtsmarkt in Annes Bauerncafé

Das Wetter am Wochenende hatte wenig mit gemütlicher Adventsstimmung gemeinsam. Am Freitag- und Samstagnachmittag bestimmte vor allem schmuddeliges Novemberwetter mit Nieselregen das Geschehen. Der November wollte sich offensichtlich zum Ende nochmals von seiner „besten“ Seite zeigen. Der Stimmung auf dem großen dreitägigen Weihnachtsmarkt der Hobbykünstler der Samtgemeinde Lutter, der auch in diesem Jahr wieder in Annes Bauerncafé veranstaltet wurde, tat dies jedoch keinen Abbruch.
Im Gegenteil, die Besucher kamen an allen drei Tagen von nah und fern und genossen das behagliche Ambiente auf dem Hof. Die Hobbykünstler warteten natürlich auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Besonderheiten auf, die es so im normalen Laden nicht zu kaufen gibt. Und deshalb nutzten viele Besucher die Chance einzigartige Dekoartikel zu erwerben oder bereits das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für die Liebsten zu kaufen.
Im extra aufgebauten Fichtenwald genossen die Besucher die angebotenen Leckereien, und die Kinder machten an allen drei Tagen rege Gebrauch von der Möglichkeit über offenem Feuer Stockbrot zu backen.
Für Abwechslung sorgten zudem einige musikalische Programmpunkte. Am Samstagnachmittag war es die Schulband der Seesener Realschule, die mit aktuellen Popsongs für Unterhaltung sorgte. Am Sonntag ging es dann etwas traditioneller zu, als Rolf Arends aus Bad Harzburg und Hannalore Gollembusch aus Hankensbüttel, zusammen bekannt als Drehorgelorchester Harzland, mit ihren Drehorgeln einige Lieder zu Gehör brachten. Am Samstag und Sonntag ließ es sich übrigens auch das Christkind nicht nehmen auf dem Weihnachtsmarkt der Hobbykünstler vorbeizuschauen.