Zukunft des Schützensaals ist ungewiss

Für ihre sportlichen Erfolge durften diese Schützen Leistungsnadeln und Jahresspangen in Empfang nehmen.
 
Den Vorstand treibt die Frage um, wie es mit der ehemaligen „Gaststätte Pahst“ weitergeht?

Neuwallmodener Schützen würdigen sportliche Erfolge / Ehemalige Gaststätte soll verkauft werden

Die Auszeichnungen für sportliche Leistungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Neuwallmoden am Samstagabend. Daneben kamen aber auch einige Probleme zur Sprache, die die Zukunft des Vereins betreffen.

So ist der Verbleib in der ehemaligen „Gaststätte Pahst“ zweifelhafter denn je. Die Immobilie soll verkauft werden und die Schützen könnten somit ihr Vereinsheim verlieren. Ob es tatsächlich so weit kommen wird, hängt natürlich davon ab, ob sich ein Käufer für das doch arg in die Jahre gekommene Gebäude findet. Die Kündigung wurde sicherheitshalber vom Eigentümer aber schon mal ausgesprochen, und zwar zum 30. September diesen Jahres.
In ihrem Jahresbericht ging Vorsitzende Gabriele Steinbach im Kern dann jedoch auf die Veranstaltungen des abgelaufenen Jahres ein. So erinnerte sie an das traditionelle Fastnachtssingen mit Mitgliedern des örtlichen Sportvereins, an die beliebte Braunkohlwanderung, die Ausrichtung des Skat- und Knobelturniers, die Durchführung einer herrlichen Radtour im Juni vergangenen Jahres, die Fahrt in die Lüneburger Heide im September sowie den Schützenball und das anschließende Katerfrühstück.
Der Vorstand traf sich zudem zu drei Sitzungen um vereinsinterne Dinge zu klären und Aktivitäten auszuarbeiten. Zudem nahmen Abordnungen an zwei Delegiertentagungen und einer Gesamtvorstandssitzung des Kreisverbandes Bad Gandersheim teil.
Dem Schießsportleiter oblag dann die Verlesung der sportlichen Höhepunkte. Bei der Vereinsmeisterschaft ergaben sich folgende Ergebnisse: Lennart Henkel (Jugendklasse), Georg Köppelmann (Altersklasse-Auflage, männlich), Gabriele Steinbach (Seniorenklasse-Auflage, weiblich) und Arno Steinbach (Seniorenklasse-Auflage, männlich).
Bei der Kreismeisterschaft 2014 konnte die Mannschaft der Neuwallmodener Schützen in der Seniorenklasse-A/B den 4. Platz belegen. Zusammengesetzt war das Team aus Arno Steinbach, Gabriele Steinbach und Peter Weigold. Den Osterpokal sicherte sich bei den männlichen Schützen Georg Köppelmann, bei den Frauen ging diese Auszeichnung an Margarete Wiese aus Lutter.
Auch beim Wallmodener Gemeindepokal und dem Samtgemeindepokal in Lutter waren die Neuwallmodener Schützen erneut erfolgreich. Beide Pokale verbleiben somit im Verein.
Die Titel der Vereinskönige konnten sich 2014 Falk Sauerzapf (Großer König), Rene Smentek (Kleiner König), Arno Steinbach (Alterskönig), Sabine Köppelmann (Damenkönigin) und Martin Kelpe (Volkskönig) sichern.
Über Leistungsnadeln und Jahresspangen konnten sich folgende Mitglieder freuen: Lennart Henkel (Bronze), Julian Weigold (Bronze und Silber, Peter Weigold (Bronze und Silber), Karl-Heinz Niemand (Bronze und Silber), Karl-Heinz Bartölke (Bronze und Silber), Gabriele Steinbach (Bronze, Silber und Gold) sowie Arno Steinbach (Bronze, Silber und Gold).
Die Wahlen konnten im Anschluss zügig durchgeführt werden, da lediglich der 2. Vorsitzende gewählt werden musste. Dabei wurde Sven Weigold in seinem Amt bestätigt. Gabriele Steinbach ließ die Versammlung in diesem Zusammenhang wissen, dass sie im kommenden Jahr nicht erneut für den Posten der 1. Vorsitzenden kandidieren wird. Dann ist sie 14 Jahre im Amt, was ihrer Ansicht nach ausreichend sein dürfte. Wer als potentieller Nachfolger in Frage kommt ist bislang nicht geklärt.
Mit Blick auf die Veranstaltungen in diesem Jahr gab die Vorsitzende folgende Auskünfte: 21. März: Braunkohlwanderung, 2. April: Preisskat- und Knobelturnier, 1. April bis 15. Mai: Kreisverbandskönigsschießen auf eigenem Stand, 13. und 14. Juni: Kreispokalschießen, 20. Juni: Radtour, 19. Juli: Delegiertentagung, 5. September: Tagesfahrt, im Oktober Samtgemeindepokalschießen in Neuwallmoden und Gemeindepokalschießen in Bodenstein, 2. Oktober: Preisskat- und Knobelturnier, ebenfalls im Oktober Vereinskönigsschießen, 31. Oktober: Schützenball, 1. November: Katerfrühstück sowie 15. November Kranzniederlegung am Volkstrauertag.