Nächstes Spitzenspiel steht in Vienenburg an

Kreisliga Goslar: SV Neuwallmoden spielt schon am Samstag

Neuwallmoden (SN). Bereits am Sonnabend reist der SV Neuwallmoden aufgrund einer Spielvorverlegung zur FG Vienenburg/Wiedelah, ein weiteres Spitzenspiel der Kreisliga Goslar steht somit bevor. Die Kicker von der Radau sind momentan Tabellendritter und gewinnen Spiel um Spiel. Das Hinspiel gewann der SVN klar, doch aufgrund der derzeitig zahlreich verletzten Spieler, sind die Ludwig-Mannen deutlicher Außenseiter. Der ausgebuffte Spielertrainer der Heimmannschaft, Paul-Peter Czichowski, der immer noch zu den besten Stürmern der Liga zählt, hat eine richtig gute Truppe beisammen. Bereits vor der Saison baute er, meist mit Spielern aus seinen vorherigen Vereinen, eine schlagkräftige Truppe, welche durch einige Akteure in der Winterpause noch einmal verstärkt wurde. Wer den ehrgeizigen Trainer der FG kennt, der weiß, dass für ihn die Kreisliga nur eine Durchgangsstation sein kann und er spätestens im nächsten Jahr mit aller Macht aufsteigen will. Die Vienenburger verfügen über viel Offensivpotential und etliche Leute, welche bereits höherklassig gespielt haben.
Personell sieht es beim SVN nicht wirklich gut aus. Zu dem Lazarett um Heindorf, Stein, Kelpe und Coym gesellen sich nun noch, ebenfalls längerfristig, Kapitän Pages sowie „Palme“ Borchers. Ferner fehlt aufgrund einer roten Karte Torjäger Berisha und der immer noch gesperrte Daniel Sydow, so dass Trainer Ludwig sich einiges einfallen lassen muss.