SV Neuwallmoden empfängt im Wochenspiel den TSV Immenrode

Kreisliga Goslar: Zahlreiche Verletzungssorgen durchkreuzen die Pläne des SVN

Neuwallmoden (SN). Bereits am Mittwoch um 18.30 Uhr erwartet Kreisligist SV Neuwallmoden mit dem TSV Immenrode eine Mannschaft, welche in der Tabelle jenseits von Gut und Böse ist. Die Truppe um Trainer Lader erwies sich in den vergangenen Begegnungen stets als unbequemer Gegner, welcher meist aus einer tiefstehenden Abwehr auf Konter setzte. Der TSV wird vor allem körperlich von Anfang an dagegenhalten und dem SVN alles abverlangen. Unter normalen Umständen müssten die Neuwallmodener klar auf Sieg spielen und die drei Punkte behalten. Doch angesichts der unglaublichen Verletzungsmisere des SVN kann von „normalen Umständen" keine Rede sein.
Pages, Heindorf, Coym, Borchers und Stein fehlten ohnehin schon, nun kommt noch Tim Holzhausen dazu, der sich am Samstag gegen die FG den Muskel zerrte. Berisha und Daniel Sydow sind noch gesperrt und hinter Marco Sydow (Erkältung) sowie einigen unter Woche arbeitenden Akteuren stehen noch dicke Fragezeichen. So muss sogar Torjäger Kelpe, der nach seinem offenen Zehbruch eigentlich noch geschont werden sollte, wieder aufs Feld. So muss sich der personell arg gebeutelte Trainer Ludwig für ein erfolgreiches Abschneiden einiges einfallen lassen.