SV Neuwallmoden will Aufholjagd fortsetzen

Neuwallmoden (sn). Mit dem TuS Clauthal-Zellerfeld steht am Donnerstag, 18.30 Uhr, für den SV Neuwall­moden das nächste Endspiel in Folge an. Der SVN hat mittlerweile seinen verpatzten Start in die Rückrunde wettgemacht und holte in den letzten Partien Punkt für Punkt auf die Kontrahenten auf. Damit das so bleibt, streben die Blau-Gelben den nächsten Dreier an. Doch die Oberharzer werden diese sicherlich nicht freiwillig hergeben, bestehen doch noch theoretische Chancen auf die Qualifikation für die Nordharzliga. Zudem dürfte der letzte 9:0-Erfolg über die Okeraner-Reserve zusätzlichen Schub gegeben haben. „Wir werden auf einen sehr körperbetont spielenden Gegner treffen, die zu Hause immer unangenehm zu spielen sind. Aber da wir nur noch Endspiele haben, kann uns der Gegner egal sein. Wir dürfen uns nicht den Schneid abkaufen lassen und müssen dem Spiel unseren Stempel aufdrücken“, so Trainer Ludwig. Personell sind bis auf die weiterhin verletzten Spieler Martin Kocea und Christian Klöppner alle an Bord. „Einige müssen sich zwar nach der Arbeit etwas sputen, aber ich bin da recht zuversichtlich", so Ludwig weiter.