SV Neuwallmoden will Pokalaus schnell vergessen

Der SVNeuwallmoden hat morgen Heimrecht und will unbedingt punkten. (Foto: Jung)

Kreisliga Goslar: Am Sonntag erwartet die Ludwig-Elf den unbequemen TSV Othfresen zum Punktspiel

Neuwallmoden (sn). Mit dem FC Othfresen kommt in der Kreisliga Goslar am morgigen Sonntag ein Gegner zum SV Neuwallmoden, den viele schon abgeschrieben hatten. Nach einem total verkorksten Saisonstart haben sich die Othfresener als ein heißer Kandidat für die Qualifikation der Nordharzliga erwiesen. Der FCer unter Spielertrainer Stach gelten als sehr unbequem und werden auf dem kleinen Neuwallmodener Platz sicherlich aus einer kompakten Defensive heraus spielen. Des Weiteren werden sie versuchen, durch ihre robuste Spielweise den Gastgebern frühzeitig den Schneid abzukaufen, denn im Angriff verfügen sie mit Eike Kiegeland über einen wuchtigen Angreifer, dessen Kopfballstärke hinreichend bekannt sein dürfte.
„Wir können uns schon recht genau vorstellen, was da für ein Spiel auf uns zukommt, da die meisten Mannschaften so gegen uns spielen. Mal lösen wir so was gut, mal weniger. Ich hoffe, dass wir das gegen Othfresen gut lösen werden“, so Trainer Ludwig, dem immer noch das Pokalaus im Magen liegt. „Elfmeterschießen ist auch immer mit Glück verbunden, aber wir hatten im Spiel genügend Chancen, auch wenn das Aluminium an diesem Tag nicht gerade unser Freund war“, so der Coach weiter.
Personell hat sich abermals nichts getan. Die drei Langzeitverletzten fehlen weiterhin, auch wenn da langsam Besserung in Sicht ist. Ansonsten ist der Kader komplett.