Heute Morgen: Schwerer Unfall zwischen Oldenrode und Sebexen

Zu einem schweren Verkehrsfall kam es heute gegen 7.20 Uhr auf der Kreisstraße 602 zwischen Oldenrode und Sebexen. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Oldenrode war gemeinsam mit seinen beiden 16 und 17 Jahre alten aus Düderode stammenden Mitfahrerinnen im Verlauf einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte seitlich einen Baum gestreift und war anschließend frontal gegen einen anderen Baum geprallt.

18-Jähriger prallt mit weiteren Insassen gegen Straßenbaum / Mitfahrerinnen (16) und (17) können sich befreien / Oldenroder wird aus brennendem Wrack befreit / Vermutlich überhöhtes Tempo

Zu einem schweren Verkehrsfall kam es heute gegen 7.20 Uhr auf der Kreisstraße 602 zwischen Oldenrode und Sebexen. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Oldenrode war gemeinsam mit seinen beiden 16 und 17 Jahre alten aus Düderode stammenden Mitfahrerinnen im Verlauf einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte seitlich einen Baum gestreift und war anschließend frontal gegen einen anderen Baum geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls rutschte der PKW die Böschung hinab und fing Feuer. Während sich die beiden Mitfahrerinnen aus dem Auto befreien konnten, wurde der Fahrer im Fahrzeug schwerverletzt eingeklemmt. Zwei an der Unfallstelle vorbeifahrende Autofahrerinnen aus Sebexen leisteten sofort Erste Hilfe. Eine von ihnen alarmierte ihren Ehemann, der zusammen mit einem Nachbarn sofort zur Unfallstelle fuhr und den Autofahrer aus dem brennenden Fahrzeug befreiten. Noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr und der Polizei brannte das Auto aus. Der Autofahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Göttingen transportiert und seine beiden Mitfahrerinnen in die Krankhäuser nach Northeim bzw. Bad Gandersheim eingeliefert. Die Schwere der Verletzungen steht noch nicht fest. Am Auto entstand Totalschaden. Vermutlich war überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache