Dorffest diesmal am Meilerplatz

2010 wurde bereits einmal ein Meiler in Ortshausen aufgebaut. Nun findet dieses Ereignis ein weiteres Mal statt.

Heimatverein Ortshausen hofft auf viele Helfer für den Aufbau des Holzkohlemeilers

Mit dem „Winterzauber“ hat der Heimatverein Ortshausen im vergangenen Februar versucht, eine neue Veranstaltung zu etablieren. Vorbereitet war alles bis ins kleinste Detail. Nur eines fehlte dann am Tag der Veranstaltung – der Winter. „Jede Veranstaltung im Freien ist vom Wetter abhängig und das kann leider nicht vorhergesagt werden. Aber wir hatten einen Plan B und diesen dann umgesetzt“, berichtete der Vorsitzende Rudi Herzog während der Jahreshauptversammlung des Vereins. Als „Wintervergnügen“ soll diese Veranstaltung 2016 wieder in das Programm aufgenommen werden.

Ansonsten standen viele traditionelle Termine im Kalender des Jahres 2014. Osterfeuer, Maibaumaufstellen, Wanderungen, Plattdeutscher Abend, Skat- und Knobelabend oder die Teilnahme am Dorffest – der Heimatverein stellte wieder jede Menge auf die Beine. Dazu gehört natürlich auch die im ganzen Ambergau beliebte Grillecke, die vom Verein in Schuss gehalten wird. Insgesamt 24 Mal wurde sie im vergangenen Jahr genutzt.

Als Versuch wertete Herzog die Teilnahme am Weihnachtsdorf in Bockenem und dem Weihnachtsmarkt in Rhüden. Bei erstem spielte das Wetter nicht so ganz mit, sodass die Zahl der Besucher überschaubar blieb, berichtete der Vorsitzende. Verlust habe man aber auch keinen gemacht. Sehr gelungen war dagegen die Teilnahme in Rhüden. Fünf Mitglieder sorgten dort über teilweise neun Stunden für „einen nicht unerheblichen Beitrag zum diesjährigen finanziellen Gesamtergebnis“ (Herzog), was mit einem Sonderapplaus für Paul Jertz, Jan Steffen, Heidi Jertz, Gabi Majewski und Waltraud Fröhlich gewürdigt wurde.

Probleme bereitet die ehemalige Ortshäuser Schmiede. Diese, oder zumindest die Utensilien möchte der Heimatverein gerne erhalten. Etwa 200 Gegenstände wurden vor kurzem auf dem Dachboden eines Privathauses deponiert. Probleme bereitet jedoch die Demontage der vorhandenen Großgeräte, da weder die technischen Mittel noch eine Lagermöglichkeit vorhanden sind.

Vorausgeschaut wurde auf das Dorffest, dass am 19. September über die Bühne gehen soll. Diesmal allerdings nicht in der Mitte des Dorfes rund um die Kirche, sondern auf dem Meilerplatz „In der Tränke“. Und dies aus gutem Grund: Denn nach dem 1. Holzkohlemeiler, der anlässlich des Ambergautages 2010 aufgebaut wurde, soll dieses Ereignis nun wiederholt werden. Daher rief Rudi Herzog bereits jetzt dazu auf, sich als Helfer bereitzustellen. „Es werden für das Fest sicher mehr Helfer gebraucht als sonst.“ Nach dem Aufbau wird der Meiler eine Woche vor dem Fest, am 12. September, gegen 17 Uhr angezündet. Die „Ernte“ findet dann am 19. September ab 11 Uhr statt.

Eine positive Nachricht überbrachte der stellvertretende Vorsitzende Rainer Block. Er konnte mitteilen, dass die Mitgliedsbeiträge, die ohnehin nur bei sieben Euro im Jahr liegen, nicht zu steigen brauchen. „Nach dem positiven Ergebnis vom vergangenen Jahr, könnten wir das derzeit nicht rechtfertigen“, so Block. Ganz vom Tisch ist das Thema jedoch noch nicht. Denn sollten an der Grillecke Erneuerungen durchgeführt werden müssen, zum Beispiel am Dach, dürften die Rücklagen schnell aufgebraucht sein.

Die Patenschaft für die Bank am Schottelborn übernehmen ab sofort Maike und Uwe Gomolak. Insgesamt betreuen die Mitglieder rund 20 Bänke rund um die Ortschaft. Aktuell hat der Heimatverein Ortshausen 108 Mitglieder. Die höchste Zahl waren im Januar 2003 128 wie Rudi Herzog mitteilte. Er habe jüngst 20 Haushalte angeschrieben, um sie als Mitglieder zu gewinnen. „Ich bin sehr gespannt, ob das Erfolg hat“, so Herzog.


Weitere Termine

28. März, 9 bis 12 Uhr: Aufbau des Osterfeuers;
5. April, 19.30 Uhr: Abbrennen des Osterfeuers;
1. Mai, 11 Uhr: Aufstellen des Maibaums;
14. Mai, 9 Uhr: Himmelfahrtsgottesdienst mit anschließender Wanderung, Besetzung von Theke und Grill ab 12 Uhr;
19. Juni, 19 Uhr: Plattdeutscher Abend;
10. Oktober, 13 Uhr: Herbstwanderung;
14. November, 17 Uhr: Skat- und Knobelabend.