„Kunst im Sommer“ bei „Sissi“ Stallmann in Ortshausen – noch einmal am 9. September

Garten und Kunst – wie man sieht, passt das gut zusammen.
Unermüdlich schafft sie seit Jahren besondere Kunstwerke, seien es farbenprächtige Bilder von Blumen, Tieren, Landschaften, oder auch moderne Kunst wie handgefertigte Skulpturen aus Gipsbeton und Speckstein, um nur die wichtigsten Objekte zu nennen. Die Rede ist von Sieglinde „Sissi“ Stallmann aus Ortshausen; eine Künstlerin, die sich auch über die Grenzen des Ambergaus hinaus einen Namen gemacht hat.
Immer wieder stellt sie ihre Projekte und Gemälde in ihrem kleinen Kunstatelier „Vor dem Dorfe 15“ aus, so dass kunstinteressierte Besucher alles auf ihrem Grundstück in Ortshausen bewundern können.
In diesem Jahr nun präsentierte „Sissi“ Stallmann ihre Arbeiten seit Juni an jedem ersten Sonntag im Monat. Die Ausstellung, die unter dem Motto „Kunst im Sommer“ lief, fand großen Anklang. Auf dem weitläufigen Gartengrundstück konnten die Besucher die vielfältigen Exponate in Augenschein nehmen, die die Künstlerin an geeigneten Stellen im Garten platziert hatte. „Zu meiner neuen Leidenschaft ist die Bearbeitung von Gipsbeton und Speckstein geworden. Es ist ein wundervolles Gefühl, Figuren und Formen aus diesen Rohmaterialien mit meinen eigenen Händen zu gestalten“, sagt sie.
Die Kunstliebhaber waren von der feinen und vielseitigen Austellung begeistert. Kaffee und selbst gebackener Kuchen luden zu längerem Verweilen im Garten ein. Wer bis jetzt noch keine Gelegenheit hatte vorbei zu schauen, kein Problem: Einen weiteren „Kunst-im-Sommer“-Termin gibt es noch einmal am 9. September. Dann ist das Kunstatelier in Ortshausen von 15 bis 18 Uhr geöffnet.
Besonders wies Sieglinde Stallmann auf ihre Ausstellung in ihrem Kunstlädchen in Bockenem am Buchholzmarkt hin, das jeden Donnerstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet ist. Außerdem teilte sie mit, dass sie sich ab Mitte September intensiv auf die Advents-Ausstellung vorbereitet, die am Sonntag, 25. November, stattfindet.