44-Jähriger kracht in Lkw und verletzt sich schwer

Beifahrer und 13-jähriges Kind im Fond werden nur leicht verletzt

Osterode / Herzberg (bo). Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Montag, gegen 18 Uhr, in Höhe Auekrug zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 64-Jähriger aus Dransfeld war mit seinem Lkw mit Anhänger auf der B 27 aus Richtung Gieboldehausen gekommen und wollte nach links auf die Kreisstraße 6 in Richtung Hattorf abbiegen.
Dazu ordnete er sich ordnungsgemäß auf der linken Abbiegespur ein und musste dort verkehrsbedingt halten, weil er den Gegenverkehr passieren lassen musste.
Ein ihm folgender 44-jähriger Herzberger, der Richtung seines Heimatortes unterwegs war, fuhr dann aus bislang ungeklärter Ursache offenbar ungebremst mit seinem Pkw mit Anhänger auf den stehenden Lkw auf.
Der 44-Jährige wurde dadurch schwer verletzt in seinem Pkw eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät von den eingesetzten Rettungsdiensten aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde ins Klinikum Göttingen eingeliefert und schwebt in Lebensgefahr.
Sein 52-jähriger Beifahrer aus Herzberg und dessen 13-jähriges Kind auf dem Rücksitz wurden nur leicht verletzt. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Die B 27 war zur Durchführung der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme für etwa drei Stunden gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 6000 Euro. Eingesetzt waren Beamte der Polizei Herzberg, Osterode und Gieboldehausen sowie diverse Rettungsdienste aus Herzberg und Umgebung. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingesetzt.